Abo
  • Services:

Straßenkarte mit Blitzerinformationen für den PDA (Update)

PDA-Bundes-Blitzer beruht auf dem PDA-Stadtplandienst

Der Autoatlas Bundes-Blitzer ist ab sofort auch in einer PDA-Ausführung für PalmOS und WindowsCE erhältlich, der auf einer ausreichend dimensionierten Speicherkarte untergebracht werden muss. Das Kartenmaterial für das gesamte Bundesgebiet belegt immerhin 180 MByte. Alternativ stehen Kartenausschnitte einzelner Bundesländer zur Wahl.

Artikel veröffentlicht am ,

Der PDA-Bundes-Blitzer beruht auf einer erweiterten Software des PDA-Stadtplandienstes sowie einer aktuellen Datenbank für die Blitzanlagen. Der PDA-Bundes-Blitzer soll das Bundesgebiet - zusammengesetzt aus 310 Kartenseiten - im Maßstab 1:170.000 abdecken. Darin finden sich Informationen zu 2.500 stationären Radarfallen sowie die exakte Lage der Blitzanlagen. Dabei unterscheidet die Datenbank zwischen Anlagen gegen Rotlichtsünder und Anlagen gegen Raser.

Stellenmarkt
  1. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  2. Basler Versicherungen, Bad Homburg

Die Software unterstützt handelsübliche GPS-Empfänger und signalisiert mit einem Alarm, wenn man sich einer Blitzeranlage nähert. Die Blitzerwarnungen lassen sich zudem mit dem separat erhältlichen PDA-Stadtplandienst nutzen. Das Kartenmaterial umfasst rund 100.000 Orte und Ortsteile mit einer ortsteilgenauen Suche.

Der PDA-Bundes-Blitzer für PalmOS 4.x und WindowsCE ist ab sofort zum Preis von 29,- Euro für das gesamte Bundesgebiet erhältlich. Der komplette Datensatz benötigt eine Speicherkarte mit mindestens 180 MByte freiem Speicher. Einzelne Bundesländer liegen im Preis bei jeweils 9,90 Euro und variieren je nach Bundesland im Speicherbedarf zwischen 12 und 59 MByte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-63%) 22,49€
  4. (-80%) 1,99€

Roland Heuberger 22. Apr 2003

29 Euro ist richtig. War ursprünglich ein Tippfehler bei pdassi.de. Wir bitten um...

Philipp 22. Apr 2003

99 EUR oder 29 EUR? Hallo, auf der Detailseite von Pdassi steht für das Bundespaket ein...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /