Abo
  • Services:

eBay will für mehr Transparenz sorgen

Mehr Verkäuferinformationen direkt auf den Artikelseiten

Das Online-Aktionshaus eBay reagiert offenbar auf immer wieder aufkommende Kritik bezüglich unseriöser Anbieter auf seiner Handels-Plattform. Ab sofort sollen auf den Artikelseiten mehr Informationen über die jeweiligen Verkäufer zu finden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der absoluten Anzahl wird jetzt auch der prozentuale Anteil positiver Bewertungen auf den Artikelseiten angezeigt. Darüber hinaus erfahren potenzielle Käufer, wie lange ein Verkäufer bereits bei eBay handelt und in welchem Land er ansässig ist.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. abilex GmbH, Berlin

Im Informationsfeld finden die Mitglieder auch den Link "Vertrauensvoll handeln". Dort erhalten sie umfangreiche Informationen zu den von eBay angebotenen Diensten zum Handel auf dem Online-Marktplatz sowie zu deren Einsatz.

Das Online-Aktionshaus eBay zählt mittlerweile mehr als 60 Millionen angemeldete Nutzer und ist in 27 Ländern auf vier Kontinenten präsent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 103,03€ für Prime-Mitglieder (aktuell günstigste M.2-SSD mit 512 GB)
  2. 139,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 172,73€)
  3. 69,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Gear S3 Frontier für 209€ und Galaxy S8+ für 469€ - Bestpreise!)

andy 21. Okt 2003

du hast absolut recht - genau meine meinung...

saftsack 24. Apr 2003

Ziehst Du sooooo oft um? Schwaches Argument....der auch nicht höheren...

Klaus Müller 24. Apr 2003

Bei mir war das Ident-Verfahren weg, weil ich meine Telefonnummer geändert habe. Eine...

mithörer 24. Apr 2003

Hi, also das mit den Anzeigen aller negativen Bewertungen habe ich schn vor einem Jahr...

c.b. 24. Apr 2003

Mr. Hanky..... gern geschehen. hast ja auch recht. da gibts so einen alten, aber immer...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

    •  /