Abo
  • Services:

Download vom E-Mail-Client Pegasus funktioniert wieder

Pegasus 4.11 mit integriertem Spam-Filter und SSL-Unterstützung

Nachdem der kostenlose E-Mail-Client in der vergangenen Woche in der Version 4.1 erschien, wurde der Download wegen einiger Probleme in der Software vorübergehend deaktiviert. Mittlerweile wurde die Version 4.11 veröffentlicht, die außer einigen Bugfixes aber keine Neuerungen bringt. Eine deutschsprachige Version gibt es derzeit noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Spam-Filter in Pegasus 4.1 soll einen Großteil - der Hersteller gibt 50 bis 90 Prozent an - der ungeliebten Werbe-Mails ohne aufwendige Konfiguration herausfiltern können. Der Programmierer bezeichnet den Filter als "Content Control", weil diese Funktion auch für andere Filteraufgaben eingesetzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart
  2. Deloitte, Düsseldorf, Leipzig, München

Die POP3- und SMTP-Funktionen in Pegasus wurden komplett neu geschrieben und erlauben die gleichzeitige Aktivierung mehrerer POP3-Postfächer sowie die Filterung von E-Mails auf dem Server, bevor die Nachrichten heruntergeladen werden. Zudem lässt sich festlegen, wie viele E-Mails vom Server geladen werden dürfen. Außerdem unterstützt die Software nun eine SSL-Verschlüsselung für alle Verbindungen, sei es POP3, SMTP oder IMAP4.

Der Pegasus-Programmierer David Harris sieht in der neuen Gruppen-Ansicht die bedeutendste Neuerung der neuen Version. Damit lässt sich die Ansicht und Struktur innerhalb der Mail-Verzeichnisse bestimmen, um so eine bessere, hierarchische Übersicht über die Nachrichten zu erhalten. Zudem erhielt die Software eine Vorschaufunktion für Mail-Anhänge, die man bequem mit einem Tastendruck oder einem Mausklick aktiviert.

Mit Hilfe einer Vorlagen-Funktion lassen sich Textbausteine anlegen und bequem aufrufen, um so den Arbeitsaufwand im Mail-Verkehr zu minimieren. Eingebunden in die Vorlagen ist eine Sciptsprache, so dass sich viele Aufgaben besser automatisieren lassen. Ein neuer Vorlagen-Editor soll dabei das Schreiben entsprechender Vorlagen entscheidend vereinfachen. Schließlich wurde die Suchfunktion überarbeitet, die bei Bedarf nur einen bestimmten Zeitraum durchsucht und so schneller zu Ergebnissen kommt.

Pegasus 4.11 für die Windows-Plattform steht ab sofort kostenlos in englischer Sprache zum Download bereit. Deutsche Sprachdateien werden für die aktuelle Version noch nicht angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

    •  /