Abo
  • Services:

Neue Panasonic-Digitalkameras mit Leica-Optiken

3,3-Megapixel- und 4,2-Megapixel-CCDs mit ansonsten gleicher Technik verbaut

Die Zusammenarbeit von Panasonic und Leica trägt neue Früchte. Die zweite Generation der Lumix-Digitalkameras soll im Frühjahr 2003 durch die kompakten Einsteigerkameras DMC-LC33 und DMC-LC43 mit 3,3 bzw. 4,3 Megapixel-CCD ergänzt werden. Die Bilder des 3,3-Megapixel-Modells werden maximal 2.048 x 1.536 Pixel groß, während das 4,2-Megapixel-Modell maximal 2.304 x 1.728 Pixel große Bilder produziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Modelle sind mit einem Leica-DC-Vario-Elmarit-Objektiv mit 3fachem optischem Zoom (F 2,8 - F 4,9; Brennweite: 5,8 - 17,4 mm) und einem 1,5-Zoll-LCD-Monitor (114.000 Pixel) ausgestattet. Das dreifach optische Zoom entspricht einer 35-Millimeter-Kamera mit einer Brennweite von 35 bis 105 Millimetern.

Panasonic DMC-LC33
Panasonic DMC-LC33
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Beide Kameras bieten Belichtungsautomatiken für Makro, Porträt, Landschaft, Nachtporträt, Bewegtbild und Einsteiger an. Der Weißabgleich erfolgt entweder automatisch oder kann für Tageslicht, Bewölkung und Halogenlicht eingestellt werden. Eine manuelle Abstimmung ist auch möglich. Die ISO-Empfindlichkeit kann zwischen 50, 100, 200 und 400 manuell eingestellt oder der Automatik überlassen werden. Beide Kameras verfügen über ein kleines eingebautes Blitzlicht.

Bewegte Bilder können mit einer Aufzeichungsgeschwindigkeit von zehn Bildern pro Sekunde in einer Auflösung von 320 x 240 Pixel aufgenommen werden. Fotos wie auch Bewegtbilder speichern beide Lumix-Kameras auf der SD Memory Card. Beide Kameras werden mittels Nickel-Hydrid-Akkus oder Alkaline-Batterien betrieben und messen 9,6 x 6,5 x 4,1 cm. Das Gewicht liegt bei 170 Gramm.

Die digitalen Fotokameras Lumix DMC-LC33 und DMC-LC43 sollen ab Mai bzw. Juni 2003 im Handel erhältlich sein. Die DMC-LC33 soll 399,- Euro kosten, während für die DMC-LC43 499,- Euro verlangt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (Prime Video)

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

    •  /