Abo
  • Services:

Call-by-Call für Ortsgespräche - so funktioniert's (Update)

Die Telefongesellschaft 01051 Telecom will ab dem 25. April 2003 Ortsgespräche über die Vorwahl "01051" anbieten. Ortsgespräche kosten bei 01051 rund um die Uhr in der Einführungsphase 1 Cent pro Minute. Vor jedem Gespräch informiert die kostenlose Tarifansage über den aktuellen Preis. Es gibt keine versteckten Kosten, keine Grundgebühr und keinen Mindestumsatz.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Software AG, Berlin

Tele2 will ein bundesweites Tarifangebot im Ortsnetzbereich für Privat- und Unternehmenskunden anbieten. In der Zeit von Montag bis Freitag von 19:00 bis 7:00 Uhr sowie am Wochenende und an bundeseinheitlichen Feiertagen zahlen Tele2- Kunden 1,59 Cent pro Minute. Privatkunden telefonieren tagsüber von 7.00 bis 19.00 Uhr im Ortsbereich für 3,09 Cent in der Minute.

Arcor bietet das Call-by-Call-Verfahren im Ortsnetz unter 01070 am Wochenende (Samstag bis Sonntag von 0:00 bis 24:00 Uhr) sowie an bundeseinheitlichen Feiertagen für 1,49 Cent pro Minute an. Werktags kostet ein Ortsgespräch zwischen 18:00 und 20:00 Uhr 3,1 Cent in der Minute und in der Zeit zwischen 7:00 und 18:00 Uhr liegt der Preis für ein Ortsgespräch bei 4,5 Cent pro Minute, während die Kosten in der restlichen Zeit von 20:00 bis 7:00 Uhr 1,7 Cent pro Minute betragen.

Über das Netz von 3U Telecom sollen in der Startphase in rund 1.500 Orten Gespräche im eigenen Ortsnetz geführt werden können. Das Angebot kostet von Montag bis Freitag in der Zeit von 18.00 bis 8.00 Uhr morgens 1,49 Cent in der Minute und 1,49 Cent pro Minute am Wochenende und an bundeseinheitlichen Feiertagen. An Wochentagen kostet ein Ortsgespräch in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr 1,99 Cent die Minute. Die Abrechnung erfolgt dabei sekundengenau.

 Call-by-Call für Ortsgespräche - so funktioniert's (Update)Call-by-Call für Ortsgespräche - so funktioniert's (Update) 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Simon 29. Apr 2003

@mat, Hi Ich habe gestern auch die Hotline angerufen und die haben mir versichert, wenn...

mat 29. Apr 2003

@simon, hallo, laut auskunft von arcor ist es NICHT möglich über Arcor Call By Call zu...

Michael 26. Apr 2003

Also solte man nun auch den ActivePlus oder auch ISDN 300 terif nun kündigen, da er ja...

xelp 24. Apr 2003

lol, Haben die einen 24 Monate Vertrag und denken sich "Jetzt wo wir die Kunden haben...

Simon 24. Apr 2003

Hi, kann mir jemand sagen, ob ich Call by Call auch mit nem Anschluss von Arcor nutzen...


Folgen Sie uns
       


Leben und Leveln in Cyberpunk 2077 - Interview (Gamescom 2018)

Wir haben mit dem Senior Quest Designer Philipp Weber auf der Gamescom über das Gameplay und den Alltag in der düsteren Open World von Cyberpunk 2077 gesprochen.

Leben und Leveln in Cyberpunk 2077 - Interview (Gamescom 2018) Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /