• IT-Karriere:
  • Services:

PalmOS-Hersteller HandEra stellt PDA-Verkauf ein

Zieht sich HandEra damit ganz aus dem PalmOS-PDA-Markt zurück?

HandEra, Hersteller der beiden PalmOS-PDAs TRG Pro und HandEra 330, gab bekannt, dass beide Modelle bis Ende Mai 2003 ausverkauft und danach nicht mehr angeboten werden. Als Grund nennt das Unternehmen gestiegene Lizenzkosten für das PDA-Betriebssystem PalmOS, was die Vermutung untermauert, dass das auch den Rückzug aus dem PalmOS-PDA-Markt bedeutet.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor vier Jahren brachte HandEra - damals noch unter dem Firmennamen TRG Products - mit dem TRG Pro das erste PalmOS-Gerät mit Erweiterungssteckplatz auf den Markt. Vor mittlerweile zwei Jahren war der HandEra 330 der erste PalmOS-PDA auf dem Markt, der eine höhere Display-Auflösung als nur 160 x 160 Bildpunkte besaß. Als weitere Neuerung führte HandEra damit das Soft-Graffiti-Feld in die PalmOS-Welt ein.

Stellenmarkt
  1. ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven, Koblenz
  2. ING Deutschland, Nürnberg

Beide Geräte wird HandEra nur noch bis zum 31. Mai 2003 anbieten. Da der Hersteller als Grund gestiegene Lizenzkosten für PalmOS angibt, steht zu befürchten, dass sich HandEra damit ganz aus dem Markt um PalmOS-Geräte zurückzieht. Damit dürften dann auch die jahrelangen Gerüchte um ein HandEra-Modell mit Farb-Display begraben sein.

Mark Kubovich, President von HandEra, sagte dazu: "HandEra wird neue Produkte anbieten, um in naher Zukunft den Bereich des OEM-Mobile-Computing-Markts zu bedienen." Nähere Angaben wurden nicht gemacht, so dass unklar ist, mit welchem Betriebssystem entsprechende Geräte laufen werden. Allerdings bedeutet dies wohl, dass es in Zukunft keine neuen Produkte mit HandEra-Logo geben wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /