Abo
  • Services:

Sega portiert fünf Spieletitel nach PalmOS 5

Alle Spiele laufen derzeit ausschließlich auf dem Tungsten T von Palm

In einer Kooperation bietet Sega zusammen mit Palm ab sofort fünf Spiele für das PalmOS-Gerät Tungsten T an. Andere PalmOS-Geräte werden derzeit nicht unterstützt. Alle Spieletitel waren vor einigen Jahren für den kommerziell erfolglosen Game-Boy-Konkurrenten Game Gear erschienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit befinden sich die Sega-Titel "Sonic the Hedgehog", "Dr. Robotnik's Mean Bean Machine", "Shinobi", "Super Columns" und "Shining Force II: The Sword of Hajya" im Angebot. Von jedem Spieletitel steht auf einer eigens eingerichteten Webseite eine Demoversion zum Ausprobieren bereit. Die Vollversionen der Spiele kosten jeweils 19,95 US-Dollar.

Alle diese Spieletitel wurden an PalmOS 5 angepasst, laufen allerdings nur auf dem Tungsten T von Palm. Auf den ebenfalls mit PalmOS 5 ausgestatteten Clié-Modellen von Sony funktionieren die Spiele nicht. In naher Zukunft wollen Palm und Sega weitere Titel veröffentlichen, gaben aber keine weiteren Details bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 7,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. (-90%) 4,75€

Mad.Machine 17. Apr 2003

"Wenn ich spielen moechte, kann ich mir einen GameBoy kaufen." Naja, naja. Ich weiss...

spab 17. Apr 2003

Ja, man bedenke: GBA = ARM Tungsten T = ARM

Thomas S 17. Apr 2003

Ne, das ist nicht ne Frechheit. Das ganze wird daran liegen, dass es einfacher war, auf...

hiTCH-HiKER 17. Apr 2003

Das es nichtmal auf dem Clie rennt ist echt eine Frechheit sondergleichen. Wenn sich Palm...

Thomas 17. Apr 2003

Früher brauchte man für jeden Pocket PC (damals noch Windows CE) eine eigene...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 angespielt

In Köln konnten wir das nahezu fertige Dirt Rally 2.0 ausführlich anspielen und mit den Entwicklern reden.

Dirt Rally 2.0 angespielt Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

    •  /