Abo
  • Services:

Mathcad 11 mit verbessertem Datenaustausch

Neue Berechnungsfunktionen und bessere HTML/MathML-Unterstützung

Die deutsche Version der mathematischen Software Mathcad 11 ist ab sofort erhältlich und bietet einen verbesserten Datenaustausch. Zudem wurde die Bedienung der Software sowie der bidirektionale HTML/MathML-Export überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Datenimport beherrscht jetzt das Einlesen von Texten und gemischten Daten in Mathcad sowie das Kopieren und Einfügen von Tabellen direkt aus Excel. Auch Lesen und Schreiben von gleichförmigen und homogenen binären Formaten erlaubt Mathcad 11. Auch der RTF-Export soll verbessert worden sein. Der Hersteller verspricht, dass somit Mathcad-Daten inklusive aller Formeln und Grafiken in Word oder anderen Textverarbeitungen ohne Formatierungsverluste übertragen werden können. Auch der bidirektionale HTML/MathML-Austausch zur Publizierung von Mathcad-Dateien im Internet wurde verbessert.

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. init SE, Karlsruhe

Zu den weiteren Neurungen kommen überarbeitete Menü- und Symbolleisten, eine leichtere Einbindung von benutzerdefinierten Auswahlmenüs und eine übergreifende Undo-Funktion. Neue Skriptobjekt-Vorlagen zur einfachen Platzierung im Dokument erlauben etwa den Schnellstart von Simulationen und Animationen.

Die Software unterstützt nun partielle Differentialgleichungs-Lösungsblöcke und komplexe Rundungsfunktionen. Integriert wurden auch Bessel-, Hankel- und erweiterte genanp-Funktionen, um bessere Ergebnisse bei der Verwendung von nichtlinearen Glättungsfunktionen zu erzielen.

Mathcad 11 soll ab sofort für die Windows-Plattform in deutscher Sprache zum Preis von 1.159,- Euro erhältlich sein. Das Update kostet 348,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...
  2. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)
  3. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  4. ab 519€ bei Alternate lieferbar

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /