Abo
  • Services:

Nahender Bewerbungsschluss für Berliner Gründer-Initiative

Förderung von technologie-orientierten Unternehmen aus Berlin und Brandenburg

Noch bis zum 25. April 2003 haben junge, technologie-orientierte Unternehmen aus Berlin und Brandenburg die Möglichkeit, sich als Gründer-Partner bei der Marketinggesellschaft Partner für Berlin zu bewerben. Eine unabhängige Jury wählt 20 Unternehmen aus, die dann zwei Jahre kostenlos in das Netzwerk von Partner für Berlin aufgenommen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit sollen sie die Chance erhalten, wirtschaftliche und politische Kontakte zu knüpfen und an wichtigen Veranstaltungen mit Entscheidern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft teilzunehmen. Vor allem Firmen aus den Bereichen Biotechnologie, IT, Medienwirtschaft, optische Technologien, Medizin-, Umwelt- und Verkehrstechnik werden aufgerufen, sich zu bewerben.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Die Gründerinitiative startete am 24. Februar 2003. Bei der 1. Gründer-Initiative 2001 hatten sich 85 Unternehmen beworben, von denen 13 ausgewählt wurden. Bei der 2. Gründer-Initiative 2002 waren es 79 Unternehmen, von denen 14 Gründer von Partner für Berlin unterstützt wurden.

Interessierte Unternehmen können sich im Internet unterwww.gruenderpartner.de bewerben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

    •  /