Abo
  • Services:

Nintendo mit 5-Millionen-Euro-Kampagne für neues Zelda

Spiel erscheint am 3. Mai 2003

Nach den Verkaufserfolgen in Japan und den USA soll das neue Zelda-Abenteuer "The Wind Waker" auch in Europa einen guten Start hinlegen. Um die Absatzzahlen des hier zu Lande ab dem 3. Mai 2003 erhältlichen GameCube-Spiels anzukurbeln, setzt Nintendo auf eine europäische Marketing-Kampagne im Wert von fünf Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
So wird es neben dem bereits angekündigten limitierten Zelda-Bundle inklusive platinfarbenem GameCube und einer Erstauflage des Titels mit zwei Bonus-Spielen TV-Spots auf allen relevanten TV-Kanälen sowie eine groß angelegte Print-Kampagne in der Fachpresse sowie Kinder- und Jugendmagazinen geben.

Weitere kleinere PR-Maßnahmen sollen die Kampagne abrunden. Im Mittelpunkt stehen dabei laut Nintendo das Phänomen Zelda und seine Geschichte. "Unsere Erwartungen an den europäischen Marktstart von 'The Legend of Zelda: The Wind Waker' sind hoch - vor allem nach dem unglaublichen Erfolg von 1,1 Millionen ausgelieferten Spielen in den USA", so Gabriele Schröder, Marketing Manager von Nintendo Deutschland. "Wir sind überzeugt, dass das neue Zelda-Abenteuer auch in Europa Erfolg haben wird. Dazu werden auch die limitierte Edition und das Paket mit dem exklusiven Platinum GameCube beitragen."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

dududu...... 05. Jul 2003

hey nintendo macht keine spiele mehr für andere wusstest du neigentlich das für color...

MFG 02. Mai 2003

Über kurz oder lang wird Nintendo das gleich Schicksal ereilen wie Sega - und da...

Ifrit 20. Apr 2003

Ich war lange Zeit ein Nintendo-Fan, hab nen SNES und N64, aber Nintendo hat mich als...

Inu 17. Apr 2003

Find ich auch... werds mir beim Lokalen Händler mal angucken, aber im allgemeinen mag ich...

Maka 17. Apr 2003

Ich betrachte es eher als Herausforderung. Nicht wie PS2- als Konsumierung oder XBox...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /