Abo
  • Services:

Intel: Gewinn geht zurück

Umsatz mit 6,75 Milliarden US-Dollar in etwa konstant

Intels Umsatz ging im ersten Quartal 2003 um 6 Prozent auf 6,75 Milliarden US-Dollar im Vergleich zum vorangegangenen Quartal zurück. Verglichen mit dem Vorjahr blieb der Umsatz konstant.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei erzielte Intel einen Nettogewinn von 915 Millionen US-Dollar, 13 Prozent weniger als im vierten Quartal 2002 und 2 Prozent weniger als im ersten Quartal 2002.

Stellenmarkt
  1. Engelhorn KGaA, Mannheim
  2. AOK Systems GmbH, Bonn

Der Wachstum in 2003 soll für Intel auf der einen Seite vor allem die Centrino-Mobil-Technologie und die unter dem Codenamen Manitoba vorgestellten Mobilfunk-Chips bringen. Auf der anderen Seite erhofft sich Intel durch die Einführung der 90-Nanometer-Technologie in der zweiten Jahreshälfte einen weiteren Wachstumsschub.

Für das zweite Quartal erwartet Intel einen Umsatz zwischen 6,4 und 7 Milliarden US-Dollar bei einer Bruttomarge von rund 50 Prozent. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung sollen bei 2 bis 2,1 Milliarden US-Dollar liegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1,79€ (von den Entwicklern von Detroit Become Human und Heavy Rain)
  2. 167,99€

Folgen Sie uns
       


HTC U12 Plus - Hands on

Das U12+ ist HTCs Top-Smartphone des Jahres 2018. Der taiwanische Hersteller setzt bei dem Gerät auf Dualkameras vorne und hinten, einen berührungsempfindlichen Rand und Hardware im Oberklassebereich. Golem.de hat sich das Smartphone in einem ersten Hands On angeschaut.

HTC U12 Plus - Hands on Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


      PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
      PGP/SMIME
      Die wichtigsten Fakten zu Efail

      Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
      Eine Analyse von Hanno Böck

      1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

        •  /