Abo
  • Services:
Anzeige

Neue MP3Pro-Software von Mayah (Update)

Impload MP3Pro Complete mit Editier-, Encodier- und Brennfunktion

Mit der Software Impload MP3Pro Complete bietet Mayah Communications in Zusammenarbeit mit Coding Technologies ein umfangreiches Paket zum Editieren, De- und Encodieren, Abspielen sowie Aufnehmen von MP3Pro-Dateien an. MP3Pro, eine Weiterentwicklung des MP3-Formats, bietet im Vergleich zu MP3 in etwa gleichbleibende Qualität bei nur halber Dateigröße.

Anzeige

Ein mit 128 KBit pro Sekunde codiertes Musikstück im MP3-Format entspricht qualitativ somit annähernd einem mit mit 64 KBit pro Sekunde codierten MP3Pro-Stück. Das Programm MP3Pro Complete soll laut Mayah sämtliche Funktionen bieten, um MP3Pro-Dateien zu erstellen, weiter zu verarbeiten, anzuhören und auf CD bzw. DVD zu brennen.

MP3Pro Complete unterstützt viele der gängigen Audioformate wie MP3, MP3Pro, Ogg Vorbis, Windows Media Audio, Wave, Aiff, und CD-Audio ohne Einschränkungen und erlaubt formatübergreifendes Konvertieren. Die Software umfasst einen MP3-Editor, einen 8-Band-Equalizer, eine Schnittstelle für VST-Effekte-Plugins und Surround-Sound, einen Editor für CD-Hüllen, FTP-Funktionalität und kann CDs brennen. Die Einstellungen für Effekte und Equalizer können für jeden einzelnen Song in der Playliste gespeichert werden. Zudem können Internet Radio Streams abgespielt und aufgezeichnet werden, wobei die einzelnen Musikstücke jeweils separat mit ID3-Tags versehen gespeichert werden. Darüber hinaus lädt das ProgrammO die Musik direkt auf viele tragbare MP3-Spieler.

"Complete MP3Pro erlaubt es uns, unsere Erfahrungen im Profi-Markt für Produkte im Consumer-Markt zu nutzen", so Detlef Wiese, Gründer von Mayah Communications. "MP3-Anhänger werden überrascht sein von der Qualität des MP3Pro-Codecs von Coding Technologies."

Impload complete mp3PRO ist zum Download unter www.impload.com erhältlich, der Preis liegt bei 24,95 Euro. Wer eine Retail-Version mit Verpackung bevorzugt, erhält diese laut Mayah für 39,95 Euro.


eye home zur Startseite
Hellkopf 20. Jun 2003

Ich ziehe OGG Flac/Vorbis als Audiocodec MP3 in jeder Hinsicht vor, vor allem weil...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte, Pleidelsheim
  2. CBC ComputerBusinessCenter GmbH, Frankfurt am Main
  3. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  4. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,37€
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  3. 79,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    Pedrass Foch | 06:12

  2. Re: Bitter nötig

    unbekannt. | 06:06

  3. Re: Wissenschaft lol

    Desertdelphin | 04:00

  4. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    Sarkastius | 03:59

  5. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel