Abo
  • Services:

Microsoft kann Umsatz deutlich steigern

Operativer Gewinn legt um 13 Prozent zu

Microsoft konnte im Dritten Quartal eines Geschäftsjahres 2003/2004 einen Umsatz von 7,84 Milliarden US-Dollar erzielen, 8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der operative Gewinn kletterte derweil um 13 Prozent auf 3,72 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn steig leicht auf 2,79 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Bereich "Information Worker" der vor allem Office einschließt konnte Microsoft um 9 Prozent zulegen während der Bereich "Server Platforms" gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres um 21 Prozent wuchs. Hier taten sich vor allem Microsoft Exchange, Microsoft SQL Server 2000 und die Windows 2000 Server Familie hervor. Besonders deutlich fällt der Umsatzsprung im Bereich "Microsoft Business Solutions" aus. Hier konnte Microsoft um 96 Prozent zulegen, vor allem durch die Übernahme von Navision.

Stellenmarkt
  1. FR L'Osteria GmbH, München
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Für das vierte Quartal erwartet Microsoft einen konstanten Umsatz von 7,8 bis 7,9 Milliarden US-Dollar bei einem operativen Gewinn von 3,1 bis 3,2 Milliarden US-Dollar.

Demnach rechnet Microsoft mit einem Umsatz von 33,1 bis 33,8 Milliarden US-Dollar für das Gesamtjahr bei einem operativen Gewinn von 14,8 bis 15,1 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,75€ + Versand
  2. und Vive Pro vorbestellbar

Andreas Herr 16. Apr 2003

Das ist das Geld, was die mit üblen neuen Lizenzverträgen den eh schon gebeutelten Kunden...

Daniel 16. Apr 2003

Sind wir nicht erst im 2. Quartal?


Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /