Abo
  • Services:

Panasonic bringt stabiles Notebook mit Centrino-Technik

Panasonic Toughbook CF-73 für rauhe Umgebungen

Ab April 2003 bringt Panasonic mit dem Toughbook CF-73 ein Centrino-Notebook auf den deutschen Markt. Das Gerät wird mit einem Pentium M Centrino mit 1,4 GHz ausgeliefert und ist vor allem für rauhe Arbeitsumgebungen konzipiert. Das CF-73 besitzt einen stabilen Tragegriff und ein Gehäuse aus einer stoßfesten Magnesiumlegierung, um das reflexionsfreie 13,3-Zoll-TFT-Display und andere empfindliche Bauteile zu schützen. Außerdem sind Tastatur und Touchpad wasserbeständig.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät bietet eine Festplattenkapazität von 40 GByte, 256 MByte RAM (erweiterbar auf 768 MByte RAM) und 32 MByte VRAM für die ATI Mobility Radeon 7500. Das Gerät enthält ein relexionsfreies 13,-Zoll-TFT-Aktiv-Matrix-Display sowie ein CD-RW/DVD-ROM-Combo-Laufwerk.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München, Wolfsburg

Das CF-73 ist standardmäßig mit einem 56-KBit-V.90-Modem ausgestattet. Für die drahtlose Kommunikation lassen sich Bluetooth, WirelessLAN und GSM/GPRS (Wide-Range Wireless) integrieren. Durch einen Mini-PCI- und einen weiteren Wireless Configuration Slot kann das CF-73 für zwei der drei oben erwähnten Kommunikationsmöglichkeiten gleichzeitig eingerichtet werden. Das Gerät misst 297 x 42,5 x 254 mm inklusive Handgriff und wiegt 2,2 kg.

Unter schützenden Gummi-Abdeckungen hält das Toughbook zwei USB-Anschlüsse (USB 2.0), eine serielle Schnittstelle und einen VGA-Anschluss parat. Außerdem verfügt das Toughbook über Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer sowie einen Port-Replikator und die I/O-Box (beide optional) zum Anschließen weiterer Peripherie- Geräte. Über den Gleichstrom- Eingang (Typ A) kann das CF-73 auch während einer Autofahrt neue Energie tanken. Mit einem zweiten Lithium Ionen-Akku lässt sich die Laufzeit von 5,5 Stunden auf bis zu 9 Stunden ausweiten.

Das Panasonic Toughbook CF-73 soll ab April 2003 zum Preis von ungefähr 3.500,- Euro verfügbar sein und wird wahlweise mit dem Betriebssystem Windows XP oder Windows 2000 ausgeliefert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. ab je 2,49€ kaufen

Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

    •  /