Abo
  • Services:

Palm aktualisiert E-Mail-Client VersaMail für PalmOS

VersaMail 2.5 mit neuem HTML-Viewer und Lotus-Notes-Synchronisation

Ab sofort bietet Palm eine aktualisierte Fassung des E-Mail-Clients VersaMail für PalmOS-Geräte an. Mit der Version 2.5 erhält die Software einen überarbeiteten HTML-Viewer, eine Lotus-Notes-Synchronisation sowie weitere kleine Verbesserungen. Da die Software mindestens PalmOS 4.1 benötigt, funktioniert die Software auf vielen älteren Geräten nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der HTML-Viewer in VersaMail 2.5 erkennt nun auch URLs in E-Mails und hebt sie entsprechend hervor, so dass ein Klick darauf die entsprechende Webseite in einem installierten Browser öffnet. Ferner beherrscht das Programm jetzt die Synchronisation mit Lotus Notes, so dass E-Mails zwischen den beiden Applikationen über einen Hotsync-Vorgang ausgetauscht werden können. Bislang war über Hotsync nur der Zugang zu POP3- und IMAP4-Postfächern sowie der Datenaustausch zwischen den E-Mail-Programmen Outlook, Outlook Express und Eudora möglich.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. LivaNova Deutschland GmbH, München

VersaMail verarbeitet neuerdings Sprachnotizen sowie ZIP-Dateien in Mail-Anhängen und bei Bedarf fragt das E-Mail-Programm die maximal 8 Postfächer in zeitlichen Intervallen automatisch ab. Nur auf Geräten mit PalmOS 5 oder höher beherrscht VersaMail auch SSL-Verbindungen für den verschlüsselten Zugang zum E-Mail-Postfach. Die Zugangs-Kennwörter werden mit einer 128-Bit-Kodierung verschlüsselt.

VersaMail 2.5 für PalmOS ab Version 4.1 ist ab sofort über die US-Website in englischer Sprache zum Preis von 34,99 US-Dollar erhältlich. Diese Version soll künftig Tungsten-Modellen von Palm als E-Mail-Software beiliegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,08€ (Bestpreis!)
  2. 254,93€
  3. (aktuell Canon EOS 200D inkl. Objektiv 18-55 mm für 444€ - Bestpreis!)
  4. 137,94€ (Ersparnis ca. 50€)

Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /