• IT-Karriere:
  • Services:

Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

Typo3 Version 3.5 lässt sich mit Extension-Manager einfach erweitern

Mit der Version 3.5 bietet das freie Content-Management-System Typo3 eine Reihe zusätzlicher Funktionen. Dazu gehört der Extension-Manager, eine Schnittstelle zur Erstellung, Installation und zum Austausch von Erweiterungsmodulen, einige Sicherheitsverbesserungen und ein fortgeschrittener CSS-Editor.

Artikel veröffentlicht am ,

Das auf PHP basierende Typo3 steht unter der GPL und wird bereits seit 1998 entwickelt. Es bietet mittlerweile recht ausgereifte Editoren für Templates und Stylesheets. Eine feingranulierte Benutzerverwaltung erlaubt die präzise Zugriffssteuerung samt History und Undo-Funktion, während eine serverseitige Grafikbearbeitung den Import und die Skalierung von Bildern sowie die dynamische Erzeugung von grafischen Menüs ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. pro-beam GmbH & Co. KGaA, Gilching

Die Version 3.5 bringt nun als neue Funktion den Extension Manager mit, der nun den Anwendern direkten Zugriff auf die große Anzahl der neu entwickelten Module und neuen Funktionen ermöglicht, die von der Entwicklergemeinde über ein zentrales Extension Repository zur Verfügung gestellt werden. Erweiterungen bestehender Systeme sollen sich so in wenigen Minuten umsetzen lassen.

Die Module nutzen die API des Kernsystems und umfassen bereits jetzt Applikationen wie ein Shop System, Diskussionsforen, Bibliotheken zur Diagrammerstellung, Open Office Parser, NuSOAP-Modul sowie Bildergalerien und über 200 weitere kostenfreie Optionen.

Zusammen mit der neuen Version sind auch zwei neue Websites online gegangen. Die stark überarbeitete Seite www.typo3.com richtet sich an Anwender sowie interessierte Firmen und bietet Informationen rund um das System, ein Verzeichnis ausgewählter Agenturen mit Typo3-Erfahrung, Referenzinstallationen und Fallbeispielen. Die Seite www.typo3.org hingegen enthält die Online Resource für Entwickler, eine umfangreiche Dokumentation, das Mailing-Listen-Archiv und Informationen der örtlichen User-Gruppen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 4,32€
  4. (-66%) 16,99€

asb 16. Apr 2003

Sicherlich gibt es diverse Alternativen, neben OpenCMS beispielsweise Red Hats CCM (ccm...

Michael 16. Apr 2003

Das ist erst in Diskussion. Schau mal hier: http://typo3.org/1426.0.html...

asb 16. Apr 2003

[ Benennung der URLs ] Ja, das geht derzeit für eine *möglichst kleine* Anzahl von...

Geek 16. Apr 2003

Was ist den für dich groß? Wir haben hier ne Webapplikation mit rund 1,5 Millionen...

Achim 16. Apr 2003

Hm , zu Typo3 kann ich nicht viel sagen, aber viele der Features bieten andere freie...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /