Abo
  • Services:

Microsoft plant Schnittstellen für Antivirenhersteller

Tieferen Zugang zu Word und Exchange Server

Microsoft hat auf der diesjährigen RSA-Konferenz in San Francisco neue Schnittstellen für die Hersteller von Antivirensoftware angekündigt, mit denen diese einen einfacheren und tieferen Zugang zu Applikationen wie dem Office-Paket, den Exchange-Servern sowie dem Windows-Betriebssystem erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Paket besteht aus Antivirus-APIs für Exchange Server 2003 in der Version 2.5, Scanfunktionen für Word 2003 und eine neue Windows-File-System-Filter-Manager-Architektur für die einfachere Entwicklung von Antivirensoftware.

Stellenmarkt
  1. LEONI AG, Zürich (Schweiz)
  2. symmedia GmbH, Bielefeld

Die für den Exchange Server 2003 vorgesehene Virus Scan API (VSAPI) Version 2.5 soll Mitte 2003 erscheinen und Antivirenlösungen erlauben, schon beim Abholen von E-Mails Virenprüfungen vorzunehmen, bevor die Mailboxen erreicht werden.

Die Word-2003-Lösung, für die noch kein Erscheinungstermin feststeht, soll W3C-kompatible, native Word-XML-Dateien scannbar machen und sieht drei spezielle Flags vor, mit denen beispielsweise das Vorhandensein von Makros oder eingebetteten Objekten angezeigt wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,75€ + Versand
  2. ab 349€

xelp 15. Apr 2003

Auch ne tolle Idee, anstatt Outlook sicher zu machen, bauen die API´s und überlassen die...

Rio 15. Apr 2003

m$-SW wird zum ersten "virtuellen" Patienten, der wegen dauerhaftem Virenbefalls und...

Navid Zamani 15. Apr 2003

Cool! Noch leichterer zugang zu M$-suffware für viren! Vielleicht wird's ja dann so...


Folgen Sie uns
       


Oculus Go - Test

Virtual Reality für 220 Euro? Oculus Go überzeugt im Test.

Oculus Go - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /