Abo
  • Services:

Studie: Tablet-PCs und Smart-Displays sorgen für Aufwind

Tablet-PCs nehmen bald ultraportablen Notebooks Marktanteile ab

Nach einer Studie des US-Marktforschungsinstituts In-Stat/MDR sollen Tablet-PCs und Smart-Displays die Geräte sein, die den PC-Markt wieder beleben könnten. Nach Angaben von In-Stat/MDR seien gerade diese neuen Produkte eine Möglichkeit, die lahmenden Abverkäufe im klassischen PC-Markt nicht nur auszubügeln, sondern auch insgesamt neue Wachstumssegmente zu schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Während das Jahr 2002 schon erfreuliche Ansätze im Tablet-PC-Markt gezeigt hätte, soll das Wachstum in 2003 und 2004 anhalten - eine Beschleunigung werde sich ab 2005 einstellen. Bei Smart-Displays waren die Anfangsverkäufe sehr gering, was auch für das ganze restliche Jahr 2003 aufgrund des geringen Wettbewerbs und der hohen Preise nicht anders werden soll. Wenn Multimediaanwendungen wie Videostreaming mit der nächsten Gerätegeneration ermöglicht werden, was ungefähr 2004 erwartet wird, soll es auch in diesem Segment aufwärts gehen, so In-Stat/MDR.

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin

2003 und 2004 sollen Tablet-PCs nur 1 bis 2 Prozent des gesamten Notebook Marktes ausmachen - während der Marktanteil 2005 schon bei 3,5 Prozent liegen soll und den ultraportablen Notebooks Marktanteile strittig machen soll. In den USA sollen die Tablet-PCs leichter verkäuflich sein als in Europa, gefolgt von Japan, vor allem wegen der schwierigen wirtschaftlichen Lage in beiden Regionen. Der Vorteil von Tablet-PCs, auch ostasiatische Schriftzeichen zu erkennen, die handschriftlich eingegeben werden, würde allerdings nach Überwindung der Kaufzurückhaltung für deutliche Wachstumspotenziale sorgen.

Die Studie "Tablet PCs & Smart Displays: Pushing the PC Envelope" umfassst Abschätzungen der beiden Märkte für die nächsten 5 Jahre und kann für 2.795 US-Dollar bestellt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

j.lo 15. Apr 2003

Stimmt, wann kommen endlich die ersten Aldi, Lidl usw. TabletPCs, vielleicht wirds dann...

alex 15. Apr 2003

So ein Humbug. Das liegt vor allen Dingen an der Preisgestaltung. Der Tablet PC von...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /