Abo
  • Services:

Neue SAIT-Laufwerke von Sony speichern 500 GByte

Mit Kompression Speicherkapazität von bis zu 1,3 TeraByte

Sony hat neue Bandlaufwerke nach dem SAIT-1-Format vorgestellt. Die direkte Speicherkapazität dieser Medien liegt bei 500 GByte. Die Geräte sollen vor allem für das Backup von Servern und netzwerkweite Datensicherung geeignet sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer üblichen Kompressionsrate sollen bis zu 1,3 TeraByte Daten auf einem Halbzoll-Band gesichert werden können, gab der Hersteller an. Die Datentransferraten liegen nach Angaben von Sony bei bis zu 78 MByte pro Sekunde mit Kompression und bei 30 MByte pro Sekunde ohne Kompression. Die externen SAIT-1-Laufwerke sind entweder mit Ultra-SCSI oder 2GBit/Sekunde Fibre Channel Anschlüssen lieferbar und können in 19-Zoll-Racks installiert werden, wenn man die optionalen Halteklammern ansteckt. Sie sind zwei Höheneinheiten hoch.

Die Geräte sollen auf dem US-amerikanischen Markt im Juli 2003 erscheinen und für 14.000,- US-Dollar (SCSI) respektive 16.000,- US-Dollar (Fibre Channel) erhältlich sein. Über die Medienpreise oder die europäischen Verfügbarkeiten machte Sony keine Angaben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


      PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
      PGP/SMIME
      Die wichtigsten Fakten zu Efail

      Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
      Eine Analyse von Hanno Böck

      1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

        •  /