Abo
  • Services:

Liberty Alliance stellt Network-Identity-Architektur vor

Fertigstellung für Mitte 2003 geplant

Das Liberty-Alliance-Projekt hat einen Entwurf einer Spezifikation für eine offene, verteilte Netzwerkidentifikation (Federated Network Identity Architecture) vorgelegt. Das als Gegenstück zu Microsofts Passport ins Leben gerufene Projekt will ein interoperables System schaffen, das es Nutzern erlaubt, mit einem Konto Zugang zu den Diensten mehrerer Anbieter zu erlangen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Liberty-Alliance-Project für eine Federated Network Identity Architecture sollen identitätsbasierende Webservices ermöglicht werden, die dennoch sicher sein sollen. Die Federated Network Identity sei mehr als ein einfaches verteiltes Sign-ON-Verfahren, so Michael Barrett, President des Liberty Alliance Management Board und Vice President of Internet Technology Strategy bei American Express.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede bei Dortmund
  2. über experteer GmbH, Stuttgart

Die Phase 1 der Liberty Architecture zielt auf die einfache Verteilung und Single Sign-On ab, während in der zweiten Phase die Strukturen von Beziehungen zwischen Angestellten, Partnern, Kunden und Bürgern abgebildet werden sollen. Mitte 2003 soll die Spezifikation dieser zweiten Phase zusammen mit dem Liberty Alliance Identity Web Services Framework (ID-WSF) vorgestellt werden, mit dem man interoperable Webservices aufbauen kann.

Dazu kommt noch die Liberty Alliance Identity Services Interface Specification (ID-SIS), eine Sammlung von Spezifikationen für interoperable Dienste wie Registrierung, Kontaktlisten, Kalender, Geokodierung und Warndienste. Die Spezifikationen der Liberty Alliance sind offen und demnach auch für die Öffentlichkeit zugänglich, ebenso weitere technische Informationen und Hilfestellung zu deren Implementierung. Jede kommerzielle oder auch nicht-kommerzielle Organisation kann sie herunterladen und ohne Lizenzkosten implementieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. bei dell.com
  3. bei Caseking kaufen

Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
    Pillars of Eternity 2 im Test
    Fantasy unter Palmen

    Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
    Ein Test von Peter Steinlechner


        •  /