Abo
  • Services:

Plexwriter Premium - Plextor brennt bis zu 1,2 GByte auf CD

Flüstermodus für geringere Lautstärke

Plextor hat seine Reihe an optischen Laufwerken um den in einer externen und einer internen Version angebotenen Plexwriter Premium erweitert. Dank GigaRec-Funktion soll es bis zu 1,2 GByte Daten auf eine 99-Minuten-Standard-CD-R schreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zu 1 GByte sollen es bei 80-Minuten-Rohlingen sein, so dass insbesondere Musik- und Film-Liebhaber dank der erreichbaren Kapazitäten deutlich mehr Daten auf einer CD unterbringen könnten. Plextor quetscht dabei deutlich mehr Pits und Lands auf die CD, als es üblich ist. Dadurch muss das lesende Laufwerk allerdings die Rotationsgeschwindigkeit im vergleich zur herkömmlichen Brenn-Methode reduzieren. Ob und wie gut andere CD-/DVD-Laufwerke oder etwa MP3-CD-Player mit per GigaRec beschriebenen Medien klar kommen, gab Plextor nicht an.

Plexwriter Premium - Externe Version
Plexwriter Premium - Externe Version
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Der PlexWriter Premium schreibt und liest CDs mit maximal 52facher Geschwindigkeit, Wiederbeschreiben soll mit bis zu 32facher Geschwindigkeit möglich sein. Das Laufwerk bietet eine Zugriffszeit von unter 65 ms, einen Pufferspeicher von 8 MByte und vermeidet Buffer-Underruns per Plextor-üblicher "Buffer Underrun Proof"-Technik.

Per PowerRec wird die Umdrehungsgeschwindigkeit während des Schreibens auf die Medienqualität angepasst und mit "VariRec" sollen wie bei den Vorgängern Audio-CDs in besserer Qualität erstellt werden können. "Mount Rainier" wird auch unterstützt, so dass auf CD-RWs wie auf andere, mehrfach beschreibbare Speichermedien zugegriffen werden kann. Mit Plextors neuem Hardware-Passwortschutz "SecuRec" sollen darüber hinaus sichere Master-Kopien wichtiger Daten angefertigt und aufbewahrt werden.

Um die Lebensdauer des Laufwerks durch Vibrationsverringerung zu erhöhen und gleichzeitig die Betriebsgeräusche niedrig zu halten, gibt es beim Plexwriter Premium einen Silent-Mode, der alle Zugriffszeiten, die Lese- und Schreibgeschwindigkeit und die Auswerfzeit selbst bestimmbar macht. Eine Qualitätskontrolle, bestehend aus C1/C2-Error-Test, FE/TE-Test und Beta/Jitter-Test vor oder nach einem Brennvorgang soll darüber hinaus die erforderlichen Informationen über die Qualität einer CD mitteilen.

Der PlexWriter Premium ist als internes E-IDE/ATAPI-Laufwerk in weiß und schwarz erhältlich. Die externe Version mit silbergrauem Gehäuse und schwarzer Blende wird an die USB-2.0-Schnittstelle angeschlossen. Den Geräten liegen neben der Software PlexTools Professional, Nero Burning Rom und InCD auch ein Handbuch in 16 Sprachen sowie eine CD-R und ein CD-RW-Medium bei.

Der PlexWriter Premium wird in der Retail-Version laut Hersteller ab Mai 2003 als internes Laufwerk für rund 138,- Euro und als externes Laufwerk für rund 231,- Euro erhältlich sein. Im Kaufpreis enthalten ist ein 2 Jahre "Vor-Ort-Abhol-und-Rücksende-Service", in dessen Rahmen der Endverbraucher, der Händler oder der Distributor das Produkt im Falle eines Mangels kostenlos einschicken kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei dell.com

dws 08. Dez 2003

Hallo, wo hast Du ihn gekauft? Was hat's Dich gekostet? Hast Du schon die "1-1 GB-CDs...

dentalex 07. Dez 2003

Also ich bin hoch zufrieden... habe das Gerät jetzt 4 Wochen und habe auch einen DVD...

Jo111 15. Jul 2003

Genau, ich freue mich schon auf das Teil (kommt morgen), weil ich dann einfach einen...

Chameleon 12. Jul 2003

Ich habe auch einen Plextor, den PX-W4824TA. Wenn ich z.b. bei WinOn Cd 6 eine CD mit...

Technikfritze 27. Mai 2003

Was mich wundert, ist, dass die Diskussion hier ausschließlich auf die zusätzlich...


Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /