Abo
  • Services:

Musikverleger begrüßen neues Urheberrecht

Forderung: Kopien nur aus legalen Quellen zulassen

Die deutschen Musikverleger begrüßen die Umsetzung der EU-Urheberrechts-Richtlinie in deutsches Recht durch den Deutschen Bundestag am Freitag, den 11. April 2003 in Berlin.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie der Geschäftsführer des Deutschen Musikverleger-Verbandes (DMV), Dr. Heinz Stroh, erklärte, habe die Musikbranche schon seit Monaten auf das neue Gesetz gewartet, um endlich gegen das illegale Herunterladen aus dem Internet und das CD-Brennen vorgehen zu können, durch das millionenfach Musik zum Nulltarif kopiert würde.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Affalterbach
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Flensburg

Mit dem neuen Gesetz werde verboten, dass die Medien mit detaillierten Gebrauchsanweisungen erklärten, wie man die kopiergeschützten CDs "knacken" könne, so die Interpretation der Musikverleger.

Enttäuscht zeigte sich Stroh darüber, dass die Parteien die Forderung der deutschen Musikverleger nicht aufgenommen haben, Kopien nur aus legalen Quellen zuzulassen. Als Wermutstropfen der Reform bezeichnete er weiterhin die Neuregelung des Paragrafen 52a, die der DMV ebenso wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ablehnt.

Der Deutsche Musikverleger-Verband, so Stroh, habe in den letzten Jahren mit zahlreichen Anhörungen und Diskussionen in den Ministerien dazu beigetragen, dass es zu einer deutlichen Verbesserung des deutschen Urheberrechts gekommen sei. Durch die Solidarisierung aller Musikverlage im DMV mit Schreiben und Kontakten zu allen Bundestagsabgeordneten sei es gelungen, entscheidende Verbesserungen durchzusetzen.

Der Deutsche Musikverleger-Verband wolle auch künftig in der Politik dazu beitragen, die Rahmenbedingungen für die Musikwirtschaft auch europaweit zu verbessern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 970 EVO 500 GB für 145,89€ inkl. Versand statt 156,81€ im Vergleich)
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 52,26€)
  3. 15,99€

Na schön 09. Mai 2003

Grundsätzlich ist Musik mehr eine Dienstleistung als ein Werk. Der Sinn von Musik ist...

c.b. 15. Apr 2003

...und deren Blüten. na, dann begrüsst mal schön. Ihr Urheberrechtler. Was habt Ihr doch...

i 14. Apr 2003

Natürlich habe ich Respekt vor der Musik, doch der MusikINDUSTRIE sage, sie könne mich...

Krille 14. Apr 2003

.. stimmt, und woher soll ich als DAU wissen, daß der Film, der morgen in den Kinos...

banzai 14. Apr 2003

Die Urheber werden dadurch in keiner weise besser geschützt, nur die Vermarkter...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /