Abo
  • Services:

OpenOffice 1.0.3 mit Bugfixes erhältlich

Deutschsprachige Version bislang nicht verfügbar

Ab sofort steht OpenOffice in der Version 1.0.3 in englischer Sprache zum Download bereit. Diese Version bereinigt lediglich einige Programmfehler und soll die Stabilität der Software verbessern. Neue Funktionen sind der OpenOffice-Version 1.1 vorbehalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie den Release-Notes zu entnehmen ist, wurden zahlreiche kleinere Programmfehler in OpenOffice 1.0.2 beseitigt, die zum Teil nur unter bestimmten Umständen auftraten. Insgesamt soll das Office-Paket somit stabiler zu Werke gehen und eine höhere Zuverlässigkeit bieten. Neue Funktionen bringt die Version 1.1 der Office-Suite, die derzeit als erste Beta-Fassung erhältlich ist.

Stellenmarkt
  1. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

OpenOffice enthält die üblichen Office-Komponenten, wozu eine Textverarbeitung, eine Tabellenkalkulation, ein Zeichenprogramm sowie eine Präsentations-Software gehören. Alle Programmteile lesen und speichern die Dateiformate von Microsoft Office.

OpenOffice 1.0.3 steht ab sofort in englischer Sprache für die Plattformen Windows, Linux und Solaris zum Download bereit. Das Windows-Archiv erreicht eine Größe von 50 MByte, während das Linux-Archiv auf 70 MByte kommt und die Solaris-Installation 69 MByte benötigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Paladin 14. Apr 2003

Einfach genial ist die Version 1.1, sowohl auf Windows, da ich dort meine "alten" Sachen...

luke17 11. Apr 2003

Wow, wiviele Diplomarbeiten schreibst du denn so im Jahr? SCNR ;) cu luke17

hiTCH-HiKER 11. Apr 2003

Kann euch nur zustimmen. Da ich komplexere Dokumente wie etwa Diplomarbeit sowieso mit...

Jaegermeister jr. 11. Apr 2003

jo, das stimmt. zumal ich schon seit längerer zeit vollkommen MS free bin, kommt mir ein...

Jaegermeister jr. 11. Apr 2003

ähm, aber openoffice ist doch modular aufgebaut. d.h., wenn ich das ganze in deutsch...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /