Abo
  • Services:

USB-MP3-Player mit Aufnahme, Radio und E-Mail-Client

Fuze2 liest ID3-Tags

USB-MP3-Player gewinnen zunehmend an Popularität, gleichzeitig wird der Funktionsumfang der kleinen Geräte auch immer größer. Der Fuze2 von iPlant verfügt unter anderem über ein UKW-Radio, die Möglichkeit zur Sprachaufnahme und einen Stand-alone-E-Mail-Client.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank der Unterstützung von ID3-Tags kann der Fuze2 auf seinem hintergrundbeleuchteten Dot-Matrix-Display Informationen über Song und Künstler darstellen. Abgespielt werden MP3- und WMA-Dateien, die Qualität kann zwischen 32 und 256 Kilobit pro Sekunde liegen. Mit Hilfe von fünf Equalizer-Einstellungen (Jazz, Classic, Rock, Pop, Normal) kann der Sound variiert werden. Als Abspielmodi stehen Random (Zufallswiedergabe), Normal und Repeat (Wiederholung) zur Auswahl.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. Klinikum Nürnberg, Nürnberg

Die eingebauten 128 Mbyte Speicher lassen sich natürlich nicht nur für Musik, sondern auch für jede andere Art von Daten nutzen, der Stick wird in den USB-Port des PCs gesteckt und dann unter 98/98SE/ME/2000/XP als Datenträger erkannt.

Per eingebautem Mikro sind bis zu zehn Stunden Sprachaufnahmen im ADPCM-Format möglich. Angetrieben wird der 85 x 30 x 23 mm große Fuze2 von einer AAA-Batterie, die laut WTN-Online einen Betreib von bis zu zwölf Stunden ermöglicht. Das Gewicht liegt bei 34 Gramm.

Neben dem eingebauten UKW-Radio ist auch Mail2Key-Software als Stand-alone-E-Mail-Client integriert, so dass man von jedem PC aus nach dem Einstecken des Fuze2 auf sein eigenes E-Mail-Postfach zugreifen kann. Zum Lieferumfang des MP3-USB-Drives gehören USB-Kabel und FM-Kopfhörer sowie das Handbuch.

Der von Iplant hergestellte Fuze2 wird exklusiv bei WTN-Online zum Verkauf angeboten, der Preis liegt bei 149,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,99€

marius feldmann 14. Jun 2004

hallo hat jemand den wiwndows 98trieber fuer den Fuze2 IP-110??? bitte auf meine email...

Ronny 16. Sep 2003

Hi! Ich habe diese Gerät gekauft und bin sehr zufrieden. Was mich nur stört ist das die...

Lothar 30. Jun 2003

Hallo, ich hab das Gerät am 15.5. bestellt und per Vorkasse bezahlt. Am 28.5. hab ich per...

comteacher 21. Mai 2003

Hi, Hotzenplotz hast schon Recht mit dem Radio. Die Info ist etwas unklar bei wtn-online...

Hotzenplotz 20. Mai 2003

Hi, hab das Teil heute bekommen: das Radio (angeblich integriert) ist NUR im...


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
Pillars of Eternity 2 im Test
Fantasy unter Palmen

Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
Ein Test von Peter Steinlechner


    Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    Leserumfrage
    Wie sollen wir Golem.de erweitern?

    In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
    3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

      •  /