Abo
  • Services:

Dell-Centrino-Business-Notebook Latitude D500 kommt

Für Mittelstand und Bildungseinrichtungen konzipiert

Das neu in Deutschland angekündigte Dell Latitude D500 ist bereits das dritte Mitglied der kürzlich vorgestellten Latitude-D-Notebookfamilie. Es ist ebenfalls mit der Intel-Centrino-Technologie ausgestattet, die ein Konzept aus Chipsets, Mobilprozessoren und intergrierten WLAN-Schnitstellen beschreibt, das mit langen Akkulaufzeiten glänzen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dell Latitude D500 kann mit Intel-Pentium-M-Prozessoren bis zu 1,6 GHz Taktfrequenz geliefert werden und beinhaltet den Intel-Chipsatz 855GM mit einer integrierten Grafiklösung und eine Intel-Pro-2100-Wireless-Karte (für IEEE 802.11b). Wahlweise können Anwender ihr Latitude D500 auch mit den Wireless-Lösungen Dell TrueMobile 1300 (für IEEE 802.11b/g) oder Dell TrueMobile 1400 (für IEEE 802.11a/b/g) ausrüsten und drahtlos mit elf beziehungsweise 54 Mbit/s surfen. Mit der optional erhältlichen Dell-TrueMobile-300-Bluetooth-Karte lassen sich Bluetooth-Peripheriegeräte erreichen.

Dell Latitude D500
Dell Latitude D500
Stellenmarkt
  1. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg
  2. ORCON GmbH über Tauster GmbH, Kirchentellinsfurt

Das Dell Latitude D500 ist bereits ab 1.623,- Euro erhältlich. In diesem Centrino-Notebook enthalten sind: ein Intel Pentium M-Prozessor mit 1,3 GHz, der Intel-Chipsatz 855GM, Intel-Pro-Wireless-LAN-Karte (IEEE 802.11b) 10/100-Netzwerkanschluss und ein 56K-V.92-Modem. Hinzu kommen 128 MByte DDR RAM (erweiterbar bis 1 GB), ein 14,1-Zoll-XGA-TFT-Display mit 1.024 x 768 Pixeln, eine 20-GB-Festplatte, ein 24fach-CD-ROM-Laufwerk, zwei USB-2.0-Schnittstellen, ein S-Video Out-Port, ein Lithium-Ionen-Akku und Windows XP Professional. Die Akkulaufzeit wurde nicht mit angegeben.

Das Latitude D500 kann alle Docking-Stationen, Module und Netzteile der D-Familie nutzen. Zudem gibt es das Notebook optional mit dem D/View-Notebookständer, der das Aufstellen in einer Position erlaubt, in der das Display des Notebooks eine ähnliche augenhohe Stellung erreicht wie externe TFT-Displays.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 5,55€

sm 16. Mai 2003

also die technischen daten sind ja wohl von vorgestern. sd-ram und nichtmal ein dvd drin...

Sven Janssen 11. Apr 2003

Warum geben die meisten Hersteller Ihren Notebooks nur standardmäßig 128MB Ram. Das...


Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


      •  /