Abo
  • Services:

Nur 5 Prozent der Handynutzer sind M-Commerce-Fans

Wunschzielgruppe der Mobile-Business-Akteure äußerst klein

Noch vor wenigen Jahren schien Deutschland bevölkert zu sein von hochgradig nutzungs- und zahlungswilligen M-Commerce-Kunden, deren Potenzial auf Grundlage der SMS als zunächst einzigem Datendienst natürlich nicht zur Geltung kommen konnte. Inzwischen hat sich die Lage geändert. Die Kunden scheinen abhanden gekommen zu sein. Dass es sich nicht um alle Kunden handelt, zeigt die Auskopplung des Mobile Business Monitors (MBM) "M-Commerce-Fans" von Intramundos.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach der Studie, für die Handybesitzer über ihre Mobile-Commerce-Aktivitäten befragt wurden, kristallisierte sich heraus, dass allerdings nur jeder 20. zu den M-Commerce-Fans gezählt werden kann. Unter den 29.729 Fragebögen, die man für die 1. Welle des MBM ausgewertet hatte, finden sich 25.149 Handynutzer, also solche Kunden, die ein Handy haben und es mindestens einmal im Monat nutzen. Diese Teilnehmer wurden von Intramundos gebeten, ihre Nutzungshäufigkeit von 16 M-Commerce-Diensten anzugeben - vom Laden der Handy-Logos über telefonische Grußkarten bis hin zu "Sonstiges". 5 Prozent haben mindestens elf dieser Dienste genutzt. 22,4 Prozent haben noch nie einen M-Commerce-Dienst genutzt. Nur jeder 20. befragte Handynutzer gehört nach der Definition der Studienautoren so zu den M-Commerce-Fans.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Wilken GmbH, Greven

Die M-Commerce-Fans erreichen das Handy-Budget von über 200,- Euro sechsmal so oft wie die M-Commerce-Ablehner. 55 Prozent dieses Budgets wird für Datendienste ausgegeben. Diese Zielgruppe steht auch dem E-Commerce wesentlich aufgeschlossener gegenüber.

Die M-Commerce-Nutzung der Fans besteht nicht vornehmlich aus "Handy-Gimmicks", also dem Laden von Handy-Logos, -Tönen oder Bildmitteilungen. Die höchsten Werte erzielen die mobil genutzte E-Mail, das Ansehen von Internet-Auktionen und die Nutzung von Preisvergleichen.

"Jeder 20. Internet- und Handynutzer gehört in die Top-Zielgruppe für M-Commerce-Akteure. Der aktuelle Spezialband 'M-Commerce-Fans' des MBM stellt die Besonderheiten dieser Zielgruppe dar und gibt damit Aufschluss, mit welchen Mitteln sie anzusprechen ist", so Intramundos-Geschäftsführer Nicolaus Thiele-Dohrmann.

Der Spezialband "M-Commerce-Fans" erscheint am 14.04.2003 und soll für 475,- Euro erhältlich sein. Kunden des aktuellen Mobile Business Monitors erhalten auf alle Veröffentlichungen einen Rabatt von 30 Prozent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)

RG_Shopgate 13. Dez 2013

Die Zahl der Smartphone- und Tablet-Nutzer in Deutschland steigt weiterhin rasant. Somit...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

      •  /