Abo
  • Services:

Amazon.de jetzt auch mit Küchen- und Haushaltsartikeln

Online-Kaufhaus verbreitert Produktsortiment

In den USA verkauft Amazon schon lange ein wesentlich breiteres Produktsortiment als in Deutschland. Nun wird Amazon.de auch in den Handel mit Küchen- und Haushaltsartikeln einsteigen, teilte das Unternehmen mit.

Artikel veröffentlicht am ,

In Amazon.de findet sich das neue Sortiment unter dem Reiter "Küche & Haushalt", hinter dem sich eine Auswahl an tausenden von Produkten bietet. Das Angebot reicht von elektrischen Küchengeräten bis hin zu Wohn- und Gartenartikeln von Markenherstellern. Unter www.amazon.de/haushalt erhalten Internetnutzer ausführliche Informationen zu den Produkten und können dieselben Features nutzen, die man vom Einkauf in anderen Shops bei Amazon.de kennt. So sollen Rezensionen der Redaktion, persönliche Empfehlungen, die Suche nach Marken und Produkten sowie Verkaufscharts die Auswahl erleichtern.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Kulmbach

Zum Start des neuen Shops bietet Amazon.de einige recht günstige Angebote an. Wie auch in den anderen Sortimenten ist die Lieferung ab einem Bestellwert von 20 Euro versandkostenfrei.

Des Weiteren besteht auch für die Kunden die Möglichkeit, ihre Meinung zu den Küchen- und Haushaltsartikeln einzustellen. Über den Service Amazon.de Marketplace können Internetnutzer neue und gebrauchte Küchen- und Haushaltsartikel verkaufen und die Kataloginformationen von Amazon.de zur Ausstaffierung ihrer Angebote nutzen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-31%) 23,99€
  4. (-68%) 8,88€

Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

    •  /