Abo
  • Services:

PlayStation 2: Vorerst keine Preissenkung geplant

Sony reagiert nicht auf neuen Verkaufspreis der Xbox

Nachdem Microsoft heute den Preis der Xbox offiziell von 249,- Euro auf 199,- Euro gesenkt hat, berichteten diverse Medien bereits über eine mögliche Reaktion seitens Sony. Spekulationen über einen ebenfalls fallenden Preis der PlayStation 2 sind allerdings haltlos - Sony plant nach eigenen Angaben derzeit keinen derartigen Schritt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir sehen derzeit keine Notwendigkeit, auf den neuen deutschen Verkaufspreis unseres Wettbewerbers einzusteigen. SCED hat bisher und trifft auch in Zukunft Preisentscheidungen aus der Verfolgung eigener Strategien. Wettbewerbsmaßnahmen dürfen wir sicherlich nicht aus den Augen verlieren. Dies bedeutet aber nicht, dass wir allen Schritten folgen müssen. Wir haben uns langfristig das Ziel gesetzt, den Markt zu vergrößern und konstruktiv mit dem Handel zusammenzuarbeiten. Unser Weg ist es, strategische Produktkombinationen anzubieten, die sowohl für den Konsumenten als auch für den Handel interessant sind", so Manfred Gerdes, Managing Director Sony Computer Entertainment Deutschland (SCED).

Der empfohlene Verkaufspreis der PlayStation 2, von der laut Sony allein in Deutschland bisher 1,6 Millionen Exemplare abgesetzt wurden, beläuft sich damit weiterhin auf 249,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

Dirk M. 13. Apr 2003

@Dirk M. Hi Oh man, ich wusste es, dass es wieder einer nich lassen kann, auf der...

Ramses 13. Apr 2003

@T.R. Mach dir nichts aus Dirk. Der labert immer dasselbe. Ist wohl Anti-Microsoft...

Ramses 13. Apr 2003

lol, wohl kaum. Die PS2 fristet schon ihrem langsamen Ende zu...

Dirk M. 11. Apr 2003

Kollege, ich hab schon seid fast 2 Jahren ne PS2 und seid Weihnachten nen GameCube. Wenn...

T.R. 11. Apr 2003

@Dirk M. Da sieht man, das Du absolut keine Ahnung hast von Technik !!! Reine Hardware...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /