• IT-Karriere:
  • Services:

WLAN-Router mit integriertem DSL-Modem von Netgear

Netgear DG824MB: 802.11b-Basisstation, DSL-Router, Firewall und 10/100-Switch

Mit dem WLAN-DSL-Modem-Router DG824MB will Netgear Privatanwendern und Kleinbüros eine einfache Möglichkeit zum Aufbau eines Netzwerks mit Breitband-Internet-Zugang bieten. Beim DG824MB handelt es sich um die Weiterentwicklung des kürzlich vorgestellten DSL-Modem-Routers DG824B, der allerdings noch keine WLAN-Basisstation integrierte.

Artikel veröffentlicht am ,

Netgear DG824MB
Netgear DG824MB
Der Router mit vier "geswitchten" 10/100-Mbps-Ethernet-Ports für die Vernetzung von bis zu 253 Rechnern integriert neben einem DSL-Modem auch eine WLAN-Basisstation für den Aufbau von 802.11b-Funknetzten (theoretisch 11 Mbps, praktisch 5-6 Mbps). Das integrierte DSL-Modem unterstützt die Standards T1.413, G.DMT, G.Lite und ITU Annex B.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Koblenz, Saarbrücken
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring

Neben URL-Content-Filter und der tageszeitabhängigen Freigabe von Online-Richtlinien bietet der DG824MB die üblichen Funktionen wie Network Adress Translation (NAT) mit Port-Range-Forwarding sowie eine Firewall mit Protokollierung, Stateful Paket Inspection (SPI) und Unterstützung für Virtual Private Network (VPN) Passthrough (IPSec, L2TP). 128-WEP-Verschlüsselung im WLAN soll das drahtlose Netzwerken sicherer machen.

Ein Installations-Assistent soll es auch unerfahrenen Anwendern leicht machen, das Gerät einzurichten. LEDs am hübschen silbernen Design-Gehäuse, das mittels eines beigepackten Standfußes auch aufrecht stehen kann, zeigen die Aktivität von Stromversorgung, DSL-Verbindung und Ethernet-Status an. Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Modem-Router und dem Netzstecker auch ein 3-Meter-Kategorie-5-Kabel sowie ein Kabel zum Anschluss an den DSL-Splitter.

Der DG824MB ist laut Netgear ab Mitte April 2003 zum Preis von 299,- Euro inklusive drei Jahren Garantie erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

Herby Schmidt 23. Dez 2003

Das sind die Infos, die man vor dem Kauf braucht... Welches Gerät ist denn da besser?

Herbert Ester 16. Nov 2003

Leider funktioniert das im Datenblatt angegebene Port-Forwarding nicht. Wer also auf...

Jabawoky 11. Apr 2003

Das mag ja sein, aber nicht für 140,- Euro Gruss Jaba

hans/maximilian 11. Apr 2003

? Irgendwie gehts hier um Access-Points... Achso.. TiBook... Naja, dafür taugt die...

xelp 11. Apr 2003

Ohne Antenne bringt die beste WLAN Karte nichts. Tu mir den gefallen und kauf dir ne...


Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
    5G
    Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

    Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
    2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
    3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

      •  /