Abo
  • Services:

Yahoo mit höherem Gewinn als erwartet

Umsatz um 47 Prozent gesteigert

Yahoo hat die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt und damit auch Analysten überrascht. So konnte der Umsatz um 47 Prozent von 192,7 Millionen US-Dollar im Vorjahr auf 282,9 Millionen US-Dollar gesteigert werden. Das EBITDA liegt bei 84,1 Millionen US-Dollar - eine Steigerung von 348 Prozent gegenüber den 18,8 Millionen US-Dollar von 2002.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Netto-Gewinn für das erste Quartal 2003 liegt bei 46,7 Millionen US-Dollar bzw. 8 US-Cent pro Aktie.

Stellenmarkt
  1. Comline AG, Dortmund
  2. UDG United Digital Group, Herrenberg

Terry Semel, Yahoo-CEO kommentiert: "Der stabile Wachstumspfad, den wir im letzten Jahr etabliert haben, setzt sich auch 2003 fort. Unser besonderes Augenmerk liegt dabei auf Produktqualität, Innovation und Service. Das gute Geschäftsergebnis resultiert aus unseren Erfolgen im Marketing-Service-Geschäft, aber auch aus unseren Gebühren-finanzierten Dienstleistungen für End- und Geschäftskunden."

Yahoo rechnet jetzt auch für das kommende Quartal mit steigenden Gewinnen und Umsätzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /