• IT-Karriere:
  • Services:

Schweres Sicherheitsleck in Microsofts Java Virtual Machine

Patch behebt auch frühere Sicherheitslücken

Auf Grund eines weiteren Sicherheitslochs in der Java Virtual Machine von Microsoft veröffentlichte der Hersteller nun einen Sammel-Patch, der auch alle kürzlich veröffentlichten Sicherheits-Updates umfasst. Die neue Sicherheitslücke erlaubt es einem Angreifer, Daten zu verändern, Programme auszuführen oder die Festplatte zu formatieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sicherheitsleck in Microsofts Java Virtual Machine tritt in der ByteCode-Verifier-Komponente auf, weil diese nicht korrekt die Präsenz von schädlichem Programmcode beim Laden eines Java-Applets überprüft. Über ein entsprechend formatiertes Java-Applet kann ein Angreifer dieses Sicherheitsleck ausnutzen, wozu das Applet von einer Webseite geladen werden muss. Dann erhält der Angreifer die Möglichkeit, seine Webseite auf einer anderen Website abzulegen oder diese per E-Mail zu versenden. Auf dem betreffenden System lassen sich dann über das Sicherheitsloch Daten verändern, Programme ausführen oder sogar Festplattenlaufwerke formatieren.

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Der Patch für die Java Virtual Machine steht ab sofort für Windows 2000 per Download bereit. Alle übrigen Systeme müssen über das Windows-Update aktualisiert werden. Die Virtual Machine ist Bestandteil von Windows ab der Version 95 sowie dem Internet Explorer.

Alternativ zur Virtual Machine von Microsoft kann auch die Java Virtual Machine von Sun verwendet werden, die dieses Sicherheitsleck nicht aufweist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 15,49€
  3. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...

Abraxsus 04. Jul 2003

Nach Streitigkeiten mit SUN bietet MICROSOFT keine Java-VM mehr zum Download an. Auch das...

linnx 11. Apr 2003

Also den Mist den M$ produziert, mit dem Argument des Termindrucks bei kommerzieller SW...

KoTxE 11. Apr 2003

*push* Sorry, aber sonst bekommt man ja keine Antwort :(

KoTxE 11. Apr 2003

Irgendwie komm ich nicht auf die Windows-Update-Corporate-Site, ist das ein allegemeines...

Strolchi 11. Apr 2003

Für W98 SE gibts den Sicherheitspatch Nr. 816093 ist von MS über den Autoupdate zu...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /