Day of Defeat: Bilder zum neuen Titel der Half-Life-Macher

Spiel soll im Mai erscheinen

Im Rahmen des neu geschlossenen Publishing-Abkommens zwischen Activision und dem Spiele-Entwickler Valve wird Activision voraussichtlich im Mai 2003 den neuen Multiplayer-Titel Day Of Defeat veröffentlichen. Der Titel versetzt den Spieler in die Rolle eines Soldaten im Zweiten Weltkrieg.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Als Scharfschütze, Infanterist oder in einer anderen Rolle schaltet man sich im Jahr 1944 in die in Europa tobenden Gefechte ein. Insgesamt soll das Spiel 15 Multiplayer-Karten beinhalten sowie mit zahlreichen verschiedenen Spiel-Modi aufwarten.

Screenshot #2
Screenshot #2
Day Of Defeat debütierte ursprünglich als Mod für Half-Life. Im Vergleich zur Mod-Version soll das Handels-Produkt aber über zehn neue Karten, verbesserte Charakter-Modelle und schönere Animationen verfügen. Trotz der Verwendung der schon recht betagten Half-Life-Engine verspricht Valve gute Grafiken auf Grund verbesserter Texturen und neuer Partikel-Effekte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bodhi 01. Jul 2003

Also ich verstehe die aufregung nicht .... Dod war schon immer ein FreeMod game, und wenn...

gerpar 11. Apr 2003

hä? dod gibbet doch schon ewig.... 2003 neuer hl.mod... was sollen das nu werden...

Wolf 10. Apr 2003

Also, das ganze nervt hier ganz schön .... RtCW, MoHAA usw. Vergleicht Ihr eigentlich...

Danny 10. Apr 2003

Day of Defeat ist doch Ur Alt den gab und gibt es noch als Mod für Half-Life.

drugster 10. Apr 2003

Um ganz korrekt zu sien, Wolfenstein I war der erste WWII-FPS. Allerdings war es nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Bayrischer Rundfunk: Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen
    Bayrischer Rundfunk
    Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen

    Laut dem Technikleiter beim Bayrischen Rundfunk ist echtes 5G erst seit wenigen Monaten verfügbar. Schwarzfallfestigkeit werde nicht einmal versucht.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /