Abo
  • Services:

AdLINK-Chef Michael Kleindl geht

Position des CEO wird nicht neu besetzt

Zum 30. Juni 2003 verlässt Michael Kleindl, Vorstandsvorsitzender der AdLINK Internet Media AG, das Unternehmen auf eigenen Wunsch und aus privaten Gründen. Ein späterer Wechsel in den Aufsichtsrat der AdLINK Internet Media AG ist vorgesehen. Seine Position wird nicht neu besetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Kleindls Aufgaben sollen von den beiden Vorstandsmitgliedern Stéphane Cordier (COO) und Guy Challen (CFO) übernommen werden. Stéphane Cordier war vor seiner Tätigkeit als COO von AdLINK langjährig im Bereich Sales, zuletzt als VP International Media bei DoubleClick, tätig. Guy Challen verfügt über langjährige Erfahrung in verschiedenen Controlling- und Finanzfunktionen.

Stellenmarkt
  1. altona Diagnostics GmbH, Hamburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

"Michael Kleindl hat die Entwicklung zum führenden unabhängigen europäischen Online-Werbevermarkter seit der Gründung des Unternehmens maßgeblich gestaltet", so Michael Scheeren, Aufsichtsratsvorsitzender der AdLINK Internet Media AG. Kleindl habe das Unternehmen von der Gründung über den Börsengang geführt und die Internationalisierung vorangetrieben.

"Nach der Bestellung zum Aufsichtsratsmitglied möchte ich das Unternehmen weiter inhaltlich und strategisch begleiten. Der Online-Werbemarkt ist und bleibt ein vielversprechender Wachstumsmarkt", zieht Kleindl Bilanz.

AdLINK ist Partner von Golem.de



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

    •  /