Abo
  • Services:

Neue Sun-Fire-Einstiegsserver mit UltraSPARC IIIi CPUs

64-Bit-Server für kleine Budgets

Sun stellt zwei kompakte Rack Server Sun Fire V210 und Sun Fire V240 auf Basis des UltraSPARC-IIIi-Prozessors vor. Die 64-Bit-Server bieten einen Einstieg in die Sun-Fire-Linie und sind für den Einsatz als Web- und Applikationsserver, in der Anwendungsentwicklung, im Technical Computing (HPC, EDA), bei ERP- / und CRM-Anwendungen sowie für Sicherheitslösungen und Portalkonzepte gedacht und ab 3.300,- Euro erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

"Unternehmen benötigen verstärkt preisgünstige Einstiegssysteme, die skalierbar, zuverlässig und einfach zu verwalten sind. Die Verfügbarkeit erhöhen und dennoch die Betriebskosten senken - die Antwort auf diese Forderungen sind die neuen Server Sun Fire V210 und V240", sagte Gerhard Schlabschi, Leiter Produktmarketing, Sun Microsystems GmbH. "Der Mehrwert dieser Volumensysteme zu PC-Preisen liegt in der Leistungssteigerung. Dies zeigt einmal mehr, dass unsere UltraSPARC-III-Prozessoren die Budget- und Geschäftsanforderungen unserer Kunden erfüllen."

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Die Sun Fire Server sind mit bis zu zwei auf 1 GHz getakteten UltraSPARC-IIIi-Prozessoren erhältlich. Das kompakte Gehäuse benötigt im Serverschrank nur eine Höheneinheit (V210) bzw. zwei HE (V240). Vier 1-Gigabit-Ethernet-Anschlüsse ermöglichen Netzwerkverbindungen mit großer Bandbreite. Eine integrierte SSL-Option auf der Hauptplatine, die weder CPU-Zyklen noch einen PCI-Steckplatz beansprucht, soll viele sichere Webtransaktionen zur gleichen Zeit erlauben.

Mit den Erweiterungsmöglichkeiten wie etwa drei PCI-Steckplätzen, bis zu vier Plattenlaufwerken und 8 GByte Hauptspeicher skaliert der Sun Fire V240 Server für Tier-1- und Tier-2-Anwendungen. Advanced Lights Out Management (ALOM) und Sun Management Center ermöglichen Remote-Management einer großen Anzahl von Servern von jedem Punkt des Netzwerkes.

Die Standardausführung für die Sun Fire V210 beginnt bei 3.300 Euro und für die Sun Fire V240 bei 3.850 Euro. Das Sun-Solaris-Betriebssystem mit einer unendlichen Zahl von Clients ist im Preis enthalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 164,90€ + Versand
  3. 469€ + Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


OLKB Planck - Test

Die Planck von OLKB ist eine ortholineare Tastatur mit nur 47 Tasten. Im Test stellen wir aber fest, dass wir trotzdem problemlos mit dem Gerät arbeiten können - nachdem wir uns in die Programmierung eingearbeitet haben.

OLKB Planck - Test Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

    •  /