Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft

Titel für Xbox erhältlich, PS2- und PC-Versionen folgen

Nachdem Lucas Arts die letzten anderthalb Jahre nur Spiele mit der Star-Wars-Lizenz veröffentlichte, kommt nun auch wieder der populäre Schlapphut-Träger zum Zug. In Indiana Jones und die Kaisergruft kämpft man als Held mit Peitsche im Jahr 1936 mal wieder um ein wichtiges Artefakt und gegen deutsche Bösewichte.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Objekt der Begierde heißt diesmal "Herz des Drachen", ist in der Gruft des ersten chinesischen Kaisers versteckt und verleiht seinem Besitzer unglaubliche Macht. Klar, dass außer Indy da noch ein paar andere Personengruppen starkes Interesse an dem Gegenstand zeigen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft
  2. Spieletest: Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft

Screenshot #1
Screenshot #1
In bester Action-Adventure-Manier prügelt man sich fortan durch die verschiedensten Szenarien, das Abenteuer führt einen dabei nicht nur nach China, auch Istanbul, Prag und Hongkong stehen auf dem Reiseplan. Sämtliche Szenerien unterscheiden sich dabei grafisch stark voneinander, mal ist man in einem mysteriösen Tempel unterwegs, dann wieder trifft man in einem alten Schloss oder einer U-Boot-Station auf die typischen Nazi-Schergen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Gameplay konzentriert sich vor allem auf die Action: Wahlweise führt man per simplem Knopfdruck starke oder schwache Tritte und Schläge aus, zudem lässt sich auch auf eine Reihe von Waffen zurückgreifen. Im Spielverlauf werden je nach Mission unter anderem eine Armbrust, diverse Pistolen oder auch mal ein Gewehr benötigt, aber auch herumliegende Gegenstände wie Flaschen, Stühle und Spaten lassen sich oft für eine Prügelei missbrauchen. Zu bemängeln ist die schwache KI: Gegner greifen erst an, wenn man sich ihnen direkt nähert, ihr Kampfverhalten ist zudem arg leicht durchschaubar.

Spieletest: Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  2. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)

Dariusz 17. Mär 2005

Zwei Worte: Vergiss es. Seit bei Lucasarts die alte Garde gegangen ist, ist für die...

Lisa 17. Mär 2005

Ich bin in Prag in ..Armory, wo Indy eine Stromleitung als Seilbahn nutzen soll. Bei mir...

Alfred 12. Jan 2005

Hilfe Wer kann mir helfen? Im Kapitel "Flucht aus Istanbul" bleibe ich immer kurz vor dem...

Ringi1970 06. Nov 2003

Bin wohl auch zu alt mittlerweile :-))))))) Aber Monkey ist echt KULT!!!! ABER ALLE 4...

necro 31. Jul 2003

also teilweise kann ich mich dem schon gesagten anschliessen. allerdings finde ich das...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

    •  /