Abo
  • Services:

Sicherheitslücke in allen stabilen Samba-Versionen

Samba 2.2.8a schließt die Sicherheitslücke

Digital Defense hat eine kritische Sicherheitslücke in der Netzwerksoftware Samba entdeckt. Diese findet sich in allen derzeit stabilen Samba-Versionen bis einschließlich 2.2.8.

Artikel veröffentlicht am ,

Richtig ausgenutzt erlaubt es diese Sicherheitslücke einem Angreifer, Root-Rechte auf einem betroffenen System zu erlangen. Entsprechende Patches liegen bereits vor und sind sowohl für Samba 2.2.8, Samba 2.2.7a als auch für Samba 2.0.10 erhältlich. Zur aktuellen Version ist zudem ein Update auf 2.2.8a verfügbar.

Aktuelle Alpha-Versionen von Samba 3.0 sind nicht verwundbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 29,00€ inkl. Versand

zuriyat 09. Apr 2003

frag mich gerade, warum der erste post nach der news sofort wieder auf die boesen...

hiTCH-HiKER 09. Apr 2003

Was kriminelle Monopole wie M$ schreiben, glaube ich genausowenig wie die Sprüche der...

c.b. 08. Apr 2003

eben durchgelesen. hat spass gemacht...*ggg*. ABM...der war gut! (man könnte diese vom M...

Rio 08. Apr 2003

So viel zu der Leistunsgsfähigeit von dem "losen Zusammenschluss von Gleichgesinnten...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /