Kleiner 10-Meter-USB-Bluetooth-Adapter von Hama

Mini-Funker nach Class-2-Standard

Wer oft Daten zwischen Notebook, PC, Drucker oder Handy transportieren muss, weiß, wie lästig die Verkabelung dieser Geräte sein kann. Mit Bluetooth-USB-Adaptern ist dies kabellos möglich. Hama bietet jetzt einen recht kleinen Vertreter dieses Gerätetypus an.

Artikel veröffentlicht am ,

Hama Class 2 USB Dongle
Hama Class 2 USB Dongle
Mit dem Class-2-Standard schafft das Hama-Dongle - obwohl gerade mal so groß wie ein Mini-Feuerzeug - nach Angaben des Herstellers Funk-Reichweiten bis zu 10 Metern. Der Adapter bekommt den nötigen Strom direkt über den USB-Bus und wird inklusive Software für Windows 98SE/ME/2000 und XP für rund 49,- Euro im Handel vertrieben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Biker 25. Jun 2003

Na ja, Bluetooth ist als Kurzstreckenfunk konzipiert um den PC mit der Peripherie zu...

joc 09. Apr 2003

uiuiui... dabei ist das Siemens Handy doch meistens "Made in U.S.A.".. oder?

100 Meter... 08. Apr 2003

Ich entschuldige mich hiermit für all den Blödsinnn, den ich bisher in diesem Forum...

100 Meter Klaus 08. Apr 2003

Echt? Na, das ist ein Ding! Wie wäre es dann mit: "Handy an die Hosennaht, Soldat...

Righteous 08. Apr 2003

Hacken zusammen schlagen kostet 25 Euro.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /