Abo
  • Services:

Alienware-PCs speziell für Spieler jetzt auch in Deutschland

Systeme speziell für Gamer

Alienware Ltd bietet seine speziell für Spieler zusammengestellten PC-Systeme ab sofort auch offiziell in Deutschland an. Die nach Kundenwünschen hergestellten PCs werden jetzt vom europäischen Hauptsitz in Irland aus durch ein deutschsprachiges Support-Team vermarktet und verschickt.

Artikel veröffentlicht am ,

Alienware-PC
Alienware-PC
Alienware bietet verschiedene Systeme, die ähnlich wie etwa bei Dell persönlichen Wünschen entsprechend konfiguriert werden können. Die Hardware besteht dabei fast ausschließlich aus hochwertigen Marken-Komponenten, auffällig ist zudem das bunte Design der PCs. Allerdings haben die Systeme auch ihren Preis - das Top-Modell Area 51 etwa kostet mit Pentium 4 2,8 GHz, 512 Mbyte RDRAM, 120-Gbyte-Festplatte sowie CD-Brenner, DVD-Laufwerk und Audigy-5.1-Soundkarte satte 2.660,- Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versand. Dafür werden die Systeme allerdings auch nicht nur auf Funktionalität getestet, sondern müssen auch vor dem Verlassen des Werks diverse Benchmark-Tests durchlaufen. Kunden steht zudem eine 24-Stunden-Hotline an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung. Wer später das System aufrüsten will, erhält die Komponenten hierzu von Alienware zum Selbstkostenpreis.

Alienware Vice President Hector Penton meint: "Europäische Spielefans verlangen eine herausragende Performance, Qualität und erstklassige Betreuung. Alienwares Verständnis für die speziellen Wünsche der Spielergemeinde spricht alle Freunde von Hochleistungssystemen an."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 9,99€

Maru 14. Mai 2003

weis jemand ob man die kisten auch separat kaufen kann?

ifx-tech 08. Apr 2003

Also ich hab das Area51 System seit Januar und muss sagen bin schwer zufrieden. Als ich...

Jay-Jay 08. Apr 2003

nee, kostet nochmal lächerliche EUR 1428,- extra...

tipo 08. Apr 2003

brauchst ja nicht kaufen, wenn du dirs nicht leisten kannst.

hiTCH-HiKER 08. Apr 2003

Ich schaetze mal fuer den Preis ist auch ein geiler TFT dabei...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - angesehen

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 6 veröffentlicht. Das Gerät hat ein Display mit Einbuchtung, Qualcomms schnellen Snapdragon-845-SoC und eine Dualkamera auf der Rückseite.

Oneplus 6 - angesehen Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /