Abo
  • Services:

Alias Wavefront kündigt Maya 5 an

Hardware-Rendering soll Berechnung stark beschleunigen

Die SGI-Tochter Alias Wavefront kündigte für Mai 2003 eine neue Version der 3D-Profi-Software Maya an, die über zwei neue Rendering-Optionen verfügt. Neben einer Vektor-Rendering-Routine gibt es auch Hardware-Rendering, das bis zu 20-mal schneller als bislang arbeiten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der neuen Version erhielt Maya 5 gleich vier verschiedene Optionen, eine Szene zu berechnen. Zum einen wäre da der normale Software Renderer, dann Mental Ray, ein neuer Vektor Renderer für Flash-, SVG-Grafiken, EPS- und Illustrator-Dateien sowie ein Hardware-Renderer, der hochqualitative Bilder bis zu 20-mal schneller berechnen können soll.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. B&O Service und Messtechnik AG, München

Um der Software eine höhere Produktivität zu verschaffen, wurden einige Verbesserungen nach Anwenderwünschen eingefügt, was die Bedienung zudem erleichtern und effizienter machen soll. Besondere Verbesserungen hat es hier bei der Character-Animation gegeben. So stehen für eine beschleunigte Animation neue Ghosting- und Channel-Muting-Optionen zur Wahl. Auf Windows-Systemen wurde die Programmgeschwindigkeit außerdem um bis zu 90 Prozent erhöht.

Ein neuer Render-Befehl in der Maya Embedded Language (MEL) erleichtert nun das Einbinden von Rendering-Routinen von Drittanbietern in den Arbeitsprozess. Zudem lernte Maya 5 einige neue Dateiformate, was den Datenaustausch erleichtert. So beherrscht die Software die Formate Flash, DWG, DXF, Illustrator, EPS, SVG, IGES, OpenFlight, StudioTools und OBJ.

Auch die Effekt-Sammlungen in der Unlimited-Version von Maya erhielten einige Verbesserungen. So sollen sich Wassserstrudel, Teiche und Seen mit Hilfe von Fluid leichter erzeugen lassen. Eine neue Make-Motion-Field-Funktion simuliert Körper, die sich durch eine Rauchwolke bewegen besonders realistisch, verspricht der Hersteller. Damit lässt sich auch kräuselndes Wasser nachbilden, wie es etwa durch einen über dem Wasser fliegenden Helikopter entsteht. Die Fur-Komponente unterstützt nun auch mehrere Haar-Zustände wie nasses, mattiertes oder verdrecktes Fell.

Die neuen Pinsel-Tool-Sets bieten neue Funktionen für organisches Modellieren. So können Maya Paint Effects als Polygone erstellt oder in solche konvertiert werden, um diese mit den üblichen Polygon-Tools zu bearbeiten oder an andere Renderer weiter zu reichen. Realitäts-getreues, vielsträhniges Haar wird durch einen neuen Thin Line Brush-Modus möglich.

Alias Wavefront will Maya 5 im Mai 2003 auf den Markt bringen. Maya Complete wird dann für die Plattformen Windows, Linux, MacOS X und IRIX 2.099,- Euro kosten und die Kernkomponenten enthalten. Maya Unlimited gibt es für Windows, Linux und IRIX - nicht aber für MacOS X - zum Preis von 7.349,- Euro und enthält zusätzlich die Effekt-Pakete Fluids, Fur, Cloth und Live. Ein Upgrade für Maya Complete gibt es für 945,- Euro und für Maya Unlimited zum Preis von 1.310,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

raul 16. Sep 2003

enviame el demo de maya lo mas rapido posible

kofler 14. Apr 2003

Maya ist ja gar nicht so teuer, wenn man die anderen Profi-Tools zum Vergleich heranzieht...

bazik 07. Apr 2003

Ich hab nicht gesagt das ich Maya nutze. Hat mich nur interessiert.

Biene Maya 07. Apr 2003

Habt ihr wirklich den vollen Geschäftspreis für Maya bezahlt? Wie hoch war der 15 000 €? ;)

bazik 07. Apr 2003

Danke!


Folgen Sie uns
       


Anthem angespielt

In unserer Vorschau zu Anthem beleuchten wir vor allem, was es abseits vom Ballern in Biowares Shooter zu tun gibt.

Anthem angespielt Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /