Abo
  • Services:

Duke Nukem 3D läuft unter Linux

Derzeit noch zahlreiche technische Probleme

Kaum hat der Spieleentwickler 3D Realms den Source Code zu dem klassischen Shooter Duke Nukem 3D offiziell freigegeben, gibt es auch schon den ersten Linux-Port des legendären Actionspiels. Ein paar findige Programmierer sind für die Linux-Version des Spiels verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach ihren eigenen Angaben funktionieren das grundsätzliche Gameplay, der Sound sowie die Maus- und Tastaturunterstützung bisher einwandfrei. Trotzdem bezeichnen die Entwickler selber die Portierung alles andere als komplett, unter anderem ist die Steuerung per Joystick derzeit nicht möglich und es gibt Probleme beim Audio-Resampling.

Wer Duke Nukem unter Linux zum Laufen bringen will, benötigt die Original-CD Duke3D Atomic Edition Edition. Die weiteren Schritte werden unter http://icculus.org/duke3d/ erklärt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-78%) 12,99€
  3. (-71%) 11,50€
  4. (-76%) 11,99€

snuff 21. Apr 2005

tach allerseits hat hier einer zufällig noch nen cd key für duke nukem 3d? ich hab das...

Lightkey 08. Apr 2003

Gerade weil's so ein altes DOS-Spiel ist, war es nicht einfach. Im übrigen dauerte die...

kurt 07. Apr 2003

Was bringt Dich denn auf so'ne doofe Aussage. Was haben denn Deiner Meinung nach die...

Mitch 07. Apr 2003

Habe vergessen : I hate pigs !

Mitch 07. Apr 2003

Genau das richtige Spiel für die Linux Gemeinde. George W. Bush läßt grüßen.


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Radeon RX 590 im Test: AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis
Radeon RX 590 im Test
AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis

Der Refresh des Refreshs: AMDs Radeon RX 590 ist eine schnellere Radeon RX 580 und die war schon eine flottere Radeon RX 480. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt dennoch - wer in 1080p oder 1440p spielt, kann zugreifen. Nur der Strombedarf ist happig, wenn auch kühlbar.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD-Grafikkarte Radeon RX 590 taucht im 3DMark auf
  2. Polaris 30 AMD soll neue Radeon RX mit 12 nm planen
  3. Grafikkarten MSI veröffentlicht die Radeon RX 580/570 Mech 2

Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

    •  /