Spieletest: Sega Sports NHL 2K3 - Angriff auf EA Sports

Sega sorgt mit NHL 2K3 für neuen Schwung auf dem Eis

Lange waren EAs Eishockey-Titel unangefochtene Referenzspiele in ihrem Bereich, nun versucht Sega Sports mit NHL 2K3 dem Platzhirsch Paroli zu bieten. Dabei ist NHL 2K3 alles andere als ein zweitklassiger Klon des "Originals", vielmehr versucht Sega eigene Akzente zu setzen und eine möglichst lebensechte Simulation auf die Beine zu stellen - und das durchaus mit Erfolg.

Artikel veröffentlicht am ,

So bietet Segas NHL 2K3 realistische Torhüterbewegungen, erlaubt strategische Reihenwechsel und Kämpfe um den Puck an der Bande. Darüber hinaus setzt Sega auf umfangreiche, individuelle Spieler- und Team-Attribute, die zu einem möglichst realistischen Spielgeschehen führen sollen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Auch sonst unterscheidet sich der von Visual Concepts Entertainment produzierte und von Treyarch entwickelte Titel deutlich von EAs Referenzspiel. Die Steuerung gestaltet sich komplexer, da Spieler bei schnellen Drehungen und Manövern durchaus den Halt verlieren oder über die eigenen Beine stolpern. Reicht es bei EAs NHL 2003 in der Regel, an einem freien Puck vorbeizufahren, um diesen anzunehmen, gelingt dies bei NHL 2K3 nicht immer. Zudem bleibt der Puck nicht einfach liegen, sondern springt realistisch vom Schläger.

Screenshot #2
Screenshot #2
Der Spieler erhält so das Gefühl, mehr Einflussmöglichkeiten auf das Spielgeschehen nehmen zu können, auch wenn dies den Schwierigkeitsgrad erhöht. Lässt sich bei NHL 2003 ein Puck in der Regel durch Umchecken des Gegners erobern, verlieren die Spieler bei NHL 2K3 bei entsprechenden Manövern eher auch einmal selbst die Kontrolle und der Puck liegt oft frei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Sega Sports NHL 2K3 - Angriff auf EA Sports 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Sven Janssen 08. Apr 2003

96 Hatte für mich die schönsten Spielzüge, die besten Addons. Spiele gingen auch einmal 0...

xxx 08. Apr 2003

und wieso grad an der 96`er version??

Sven Janssen 08. Apr 2003

Nach 9 Versionen die ich von der EA NHL Reihe gespielt hatte, wurde es doch langsam...

Righteous 08. Apr 2003

oh.. scheint so als ob es Eishockey-Fans bei Golem gibt :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /