Abo
  • Services:

Test: Blitzkrieg - würdiger Nachfolger von Sudden Strike

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Gameplay selbst ist gegenüber den Vorgängerspielen deutlich verbessert worden: Versorgungseinheiten und Reparaturtrupps gehen ihrer Arbeit weitestgehend autonom nach und kümmern sich um die Einheiten in ihrer Nähe. Die mechanisierten Einheiten und die Infanterie, die nun vorselektiert als Gruppe auftritt, weichen bei Angriffen des Gegners automatisch leicht zurück. Zudem kann man nun Schützengräben bauen und mit Einheiten bestücken. Die bisherigen Möglichkeiten, Panzersperren, Stacheldrahtverhaue und Minenfelder sowie Brücken zu errichten, bestehen weiterhin.

Stellenmarkt
  1. AXIT GmbH - A Siemens Company, Frankenthal
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Die Luftstreitkräfte wurden um Erdkampfflugzeuge erweitert. Bomber, Jäger, Luftlandetruppen und Aufklärer stehen zusätzlich zur Verfügung, die Flughäfen sind allerdings verschwunden. Die Luftunterstützung ist nur bei guten Wetterverhältnissen möglich und bietet so durch das sich innerhalb von den Missionen mitunter ändernde Wetter strategische Vorteile, die man selbst und natürlich auch der Gegner zu seinem Vorteil nutzen kann.

Screenshot #3
Screenshot #3
Luftstreitkräfte sind immer nur periodisch verfügbar, so dass man nicht mehr mit Großeinsätzen einem ausgekundschafteten Gegner mit einem Schlag großen Schaden zufügen kann. Wenn feindliche Bomber oder Erdkampfflugzeuge in der Luft sind, kann man ihnen beispielsweise Jäger entgegenschicken, aber auch die Bomber und Flugzeuge mit Heckschützen wehren sich. Außer den Bombern und Aufklärern kreisen die Flugzeuge solange über dem zugewiesenen Bereich, bis ihnen der Sprit zur Neige geht und sie sämtliche sich bietenden Ziele angreifen.

 Test: Blitzkrieg - würdiger Nachfolger von Sudden StrikeTest: Blitzkrieg - würdiger Nachfolger von Sudden Strike 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  2. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)
  3. 349€ (Vergleichspreis 399€)
  4. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)

surfinbird 06. Dez 2006

Ich finde die ganze Blitzkrieg- bla bla wie nenn ich ein Kriegspiel bla bla ziemlich...

Anonymus 19. Apr 2003

Ich finde Blitzkrieg ist nun einmal ein historischer Begriff für motorisierte...

Berlin SOLdier 11. Apr 2003

@!#$ AUF USA BUSCH gehört IN die MÜlltonne

GFMTS 10. Apr 2003

Ja, das stimmt! Es müßte noch eine extra Option geben, bei der man Wahlweise gegen die...

screne 08. Apr 2003

Na und? Das ist sicher nicht schön, nett oder gar intelligent, aber ist das irgendeine...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

        •  /