Abo
  • Services:

Kettenbriefe-Flut auf Grund des Irak-Kriegs

Mit einem Mausklick das Gewissen beruhigen

Wann immer die Welt in Aufruhr ist, glauben einige Zeitgenossen, mit dem ebenso wirkungslosen wie probaten Mittel der Ketten-E-Mail dagegen angehen zu müssen. Gerade diejenigen, die sich für die Welt noch interessieren, lassen sich von der Ventilfunktion der Kettenmails verführen, so das Online-Magazin Telepolis.

Artikel veröffentlicht am ,

Ob es sich um schlimme Krankheiten von Unbekannten oder ganz aktuell den Irak-Krieg handelt, eine Kettenmail ist schnell aufgesetzt und versandt. "In einer Zeit, in der direkte Intervention, persönliches Engagement oder sogar die bloße Reflexion auf der Basis verlässlicher Informationen unmöglich erscheint, bieten Kettenbriefaktionen ein dringend benötigtes Ventil", erklärte Telepolis-Autor Marcus Hammerschmitt die große Anzahl von Kettenbrief-Verschickern. "Für eine kurze Zeit bilden die 'Forwarder' eine Gemeinschaft des Guten und erleichtern so ihr Gewissen."

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Ernsthafte Anliegen jedoch verschickt man nicht in anonymen Massenmails. Hinter dem vermeintlich seriösen Inhalt verbergen sich daher nicht selten Falschmeldungen, üble Scherze oder gar kriminelle Machenschaften.

Wer sich über Hintergründe einer eingegangenen Kettenmail informieren möchte, sollte unter der Website des Hoax-Info-Service nachsehen. Unter www.tu-berlin.de/www/software/hoax.shtml gibt es nicht nur ausführliche Informationen zu falschen Virenwarnungen, sondern auch gut recherchierte Fakten zu Kettenbriefen aller Art. Diese eignen sich zudem sehr gut zur Argumentation in der Auseinandersetzung mit Bekannten, die einen Kettenbrief weitergeleitet haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  4. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Marcus... 07. Apr 2003

Sehr schön, "Punxatan". Dein Beitrag gehört zu genau der Sorte Reaktionen, die eine...

Punxatan 07. Apr 2003

Psychologisierung ist immer eins der Lieblingsmethoden zur Diffamierung missliebiger...

Olis 07. Apr 2003

Leichter zu merken ist der obige Link zu den Hoax-Infos der TU Berlin übrigens als http...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /