• IT-Karriere:
  • Services:

RIAA macht weiter Jagd auf studentische Filesharing-Nutzer

Vier Studenten von drei verschiedenen US-Unis verklagt

Die Recording Industry Association of America (RIAA), eine Vereinigung der US-Musikindustrie-Konzerne, geht weiter gegen Filesharing-Server auf den Breitband-Netzwerken der Universitäten vor. Die RIAA hat nun vier Studenten an drei verschiedenen US-Unis verklagt, die urheberrechtlich geschützte Musikstücke mittels der Uni-LANs ausgetauscht hätten.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei wären jeweils Hunderte bis Tausende Musikstücke angeboten worden. Hauptgrund dafür, gegen die Studenten zu klagen, war laut RIAA-Präsident Cary Sherman nicht nur eine Verbreitung von geschützten Werken, sondern auch die Nutzung von besonders leistungsfähigen Netzwerken, um dies effizient zu bewerkstelligen. In den Klageschriften sei dies berücksichtigt, um den Ernst des "Musikdiebstahls" zu reflektieren. Etwas eigenartig ist, dass die RIAA gleichzeitig einschränkt, dass der Tausch nur innerhalb der Uni-Netzwerke stattgefunden habe.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Besagte Studenten hätten Software wie Flatlan, Phynd oder Direct Connect genutzt, um die Daten zu verbreiten. Dabei sei klar, dass diese internen Filesharing-Netzwerke wie Napster funktionieren würden, also Dateien zentral indexieren und Suchanfragen bearbeiten würden. Nutzer konnten Musikdateien mittels einfachem Mausklick herunterladen, beklagt Sherman. Wie die bereits gerichtlich als illegal eingestufte Musiktauschbörse Napster seien auch die von den Studenten genutzten Systeme illegal, so Sherman.

Durch die Urheberrechtsverletzungen mittels universitärer Filesharing-Server werden der RIAA zufolge nicht nur Künstler und Musikindustrie um ihre Einkünfte betrogen, sondern auch die Universitäten durch überlastete Netzwerke bei ihrer akademischen Forschung behindert. Die RIAA konzentriert sich allerdings nicht nur auf schwarze Schafe in Universitäten, sondern auch auf Internet-weite Filesharing-Netzwerke, mit den Klagen will man zudem Server-Betreiber sowie Nutzer abschrecken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsamn 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 39,09€
  4. 59,00€ (Bestpreis!)

Phil 18. Jul 2003

Genau, wenn die Musikindustrie das durchführen sollte dann wird die Industrie sich aber...

M.Kessel 11. Apr 2003

Vergiß es, die setzen für die Zukunft voll auf Microsoft's Palladium mit TCPA mit...

M.Kessel 11. Apr 2003

... aber es ist auch der Grund, warum die Musik an sich die Musik-"verteiler" -Industrie...

georg 10. Apr 2003

Hi Belzebub Habe ich nicht gesagt und emfinde ich so nicht. Der 08/15-Handwerker...

Belzebub 09. Apr 2003

Ach was, ???? sach ma leisten Handwerker keinen Beitrag zur Wirtschaft ??? UND DENEN WIRD...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

    •  /