Abo
  • Services:

PalmOS-Smartphone Treo von Handspring als Modem nutzen

PalmNet 2.0 verwendet GPRS-Funktion der Treo-Modelle als Modem

Der US-Hersteller June Fabrics bietet ab sofort mit PalmNet 2.0 eine kostenpflichtige Software an, um das PalmOS-Smartphone Treo von Handspring über eine USB-Verbindung auch als GPRS-Modem mit einem PC oder Notebook nutzen zu können. Auf dem Desktop-System muss Windows 2000 oder XP installiert sein; ansonsten funktioniert die Software nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Handspring selbst implementierte diese Funktion leider nicht in die Treo-Modelle, so dass eine zusätzliche Software diese Aufgabe erledigen muss. Erst mit der aktuellen Version 2.0 von PalmNet verträgt sich die Software mit allen Treo-Modellen; vorher lief das Programm nur auf dem Treo 300, der ausschließlich in den USA erhältlich ist. Somit arbeitet die Software mit den Treo-Modellen 180 und 180g, die beide ein Monochrom-Display besitzen, sowie mit dem Treo 270, der ein Farb-Display sein Eigen nennt.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim bei München

Die Software für das Desktop-System setzt Windows 2000 oder XP voraus; mit den DOS-basierten Windows-Versionen (98, Millennium) funktioniert die Software nicht. Derzeit unterstützt PalmNet 2.0 nur eine USB-Verbindung; ob eine Infrarot-Verbindung nachgerüstet wird, erscheint derzeit fraglich. Die Treo-Smartphones benötigen eine GPRS-Verbindung, damit diese als Modem vom PC oder Notebook verwendet werden können.

PalmNet 2.0 ist ab sofort für die Treo-Modelle 180, 180g und 270 zum Preis von 34,- US-Dollar erhältlich. Eine Testversion der Software steht zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. (-76%) 11,99€
  3. 1,29€
  4. 59,99€

Hans 02. Jan 2005

Die Software funktioniert bei mir (XP/SP2) einwandfrei! Allerdings hat das Programm...

Timo Lott 20. Okt 2003

Die Software funktioniert nicht! Sobald man die verbindung herstellen möchte meldet sich...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - angesehen

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 6 veröffentlicht. Das Gerät hat ein Display mit Einbuchtung, Qualcomms schnellen Snapdragon-845-SoC und eine Dualkamera auf der Rückseite.

Oneplus 6 - angesehen Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /