Abo
  • Services:

PalmOS-Smartphone Treo von Handspring als Modem nutzen

PalmNet 2.0 verwendet GPRS-Funktion der Treo-Modelle als Modem

Der US-Hersteller June Fabrics bietet ab sofort mit PalmNet 2.0 eine kostenpflichtige Software an, um das PalmOS-Smartphone Treo von Handspring über eine USB-Verbindung auch als GPRS-Modem mit einem PC oder Notebook nutzen zu können. Auf dem Desktop-System muss Windows 2000 oder XP installiert sein; ansonsten funktioniert die Software nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Handspring selbst implementierte diese Funktion leider nicht in die Treo-Modelle, so dass eine zusätzliche Software diese Aufgabe erledigen muss. Erst mit der aktuellen Version 2.0 von PalmNet verträgt sich die Software mit allen Treo-Modellen; vorher lief das Programm nur auf dem Treo 300, der ausschließlich in den USA erhältlich ist. Somit arbeitet die Software mit den Treo-Modellen 180 und 180g, die beide ein Monochrom-Display besitzen, sowie mit dem Treo 270, der ein Farb-Display sein Eigen nennt.

Stellenmarkt
  1. Bosch-Gruppe, Salzgitter
  2. Bosch-Gruppe, Hildesheim

Die Software für das Desktop-System setzt Windows 2000 oder XP voraus; mit den DOS-basierten Windows-Versionen (98, Millennium) funktioniert die Software nicht. Derzeit unterstützt PalmNet 2.0 nur eine USB-Verbindung; ob eine Infrarot-Verbindung nachgerüstet wird, erscheint derzeit fraglich. Die Treo-Smartphones benötigen eine GPRS-Verbindung, damit diese als Modem vom PC oder Notebook verwendet werden können.

PalmNet 2.0 ist ab sofort für die Treo-Modelle 180, 180g und 270 zum Preis von 34,- US-Dollar erhältlich. Eine Testversion der Software steht zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

Hans 02. Jan 2005

Die Software funktioniert bei mir (XP/SP2) einwandfrei! Allerdings hat das Programm...

Timo Lott 20. Okt 2003

Die Software funktioniert nicht! Sobald man die verbindung herstellen möchte meldet sich...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
    The Cycle angespielt
    Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

    Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
    Ein Hands on von Marc Sauter

    1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
    3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

    Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
    Galaxy Note 9 im Test
    Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

    Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
    2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
    3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

      •  /