Abo
  • Services:

Japanisches Shoot'em-Up Ikaruga ab Mai auch in Europa

Arcade-Titel kommt für GameCube

Shooter-Experten haben Grund zur Freude: Infogrames veröffentlicht das extrem schwere, aber grafisch und spielerisch faszinierende japanische Shoot'em-Up Ikaruga im Mai auch in Europa. Der Arcade-Titel wurde ursprünglich für Segas Dreamcast umgesetzt und erscheint in einer deutlich aufpolierten Version nun für den GameCube.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die GameCube-Version bietet gegenüber der Dreamcast-Variante einen neuen Demo-Modus, aufpolierte Grafik und die Möglichkeit, mit Hilfe von Passworten den eigenen Highscore auf der offiziellen Ikaruga-Homepage zu veröffentlichen.

Screenshot #2
Screenshot #2
In Ikaruga nimmt man in einem - natürlich ausbaufähigen - Raumschiff Platz und ballert sich fortan kontinuierlich durch wahlweise horizontal oder vertikal scrollende Level. Auf Grund der Gegner-Massen ist das Spiel ganz klar für fortgeschrittene Zocker gedacht - Anfänger haben selbst auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad kaum eine Chance. Profis können sich aber bereits jetzt auf den Titel freuen, das Spiel sorgte nicht umsonst in Japan für Furore und konnte dort reihenweise Auszeichnungen von der Fachpresse einheimsen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,80€
  2. 14,99€
  3. 31,99€
  4. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

John Doe 08. Apr 2003

Ikaruga ist jeden Penny wert! Der Import war übrigens bei einigen Shops zum normalen...

hiTCH-HiKER 05. Apr 2003

waere wohl wie gewohnt eine 2d ruckelorgie aufm pc...

dasrotemopped 04. Apr 2003

wr auf dem PC mal was ähnliche spielen will, bekommt hier das passende : http://www...

Nachbars Lumpi 04. Apr 2003

Nana, 'gesaugt' ... des sagt man aber net ;-) Wie ist denn Spielbarkeit (Steuerung...

Hondo 04. Apr 2003

Das ist ja wohl nicht mit Ikaruga vergleichbar - das spielt ein paar Klassen darunter


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /