Abo
  • Services:

Japanisches Shoot'em-Up Ikaruga ab Mai auch in Europa

Arcade-Titel kommt für GameCube

Shooter-Experten haben Grund zur Freude: Infogrames veröffentlicht das extrem schwere, aber grafisch und spielerisch faszinierende japanische Shoot'em-Up Ikaruga im Mai auch in Europa. Der Arcade-Titel wurde ursprünglich für Segas Dreamcast umgesetzt und erscheint in einer deutlich aufpolierten Version nun für den GameCube.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die GameCube-Version bietet gegenüber der Dreamcast-Variante einen neuen Demo-Modus, aufpolierte Grafik und die Möglichkeit, mit Hilfe von Passworten den eigenen Highscore auf der offiziellen Ikaruga-Homepage zu veröffentlichen.

Screenshot #2
Screenshot #2
In Ikaruga nimmt man in einem - natürlich ausbaufähigen - Raumschiff Platz und ballert sich fortan kontinuierlich durch wahlweise horizontal oder vertikal scrollende Level. Auf Grund der Gegner-Massen ist das Spiel ganz klar für fortgeschrittene Zocker gedacht - Anfänger haben selbst auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad kaum eine Chance. Profis können sich aber bereits jetzt auf den Titel freuen, das Spiel sorgte nicht umsonst in Japan für Furore und konnte dort reihenweise Auszeichnungen von der Fachpresse einheimsen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

John Doe 08. Apr 2003

Ikaruga ist jeden Penny wert! Der Import war übrigens bei einigen Shops zum normalen...

hiTCH-HiKER 05. Apr 2003

waere wohl wie gewohnt eine 2d ruckelorgie aufm pc...

dasrotemopped 04. Apr 2003

wr auf dem PC mal was ähnliche spielen will, bekommt hier das passende : http://www...

Nachbars Lumpi 04. Apr 2003

Nana, 'gesaugt' ... des sagt man aber net ;-) Wie ist denn Spielbarkeit (Steuerung...

Hondo 04. Apr 2003

Das ist ja wohl nicht mit Ikaruga vergleichbar - das spielt ein paar Klassen darunter


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /