• IT-Karriere:
  • Services:

Lexware bringt QuickBörse Deluxe 4

Börsensoftware mit einigen Neuerungen erschienen

Lexware aktualisiert die Börsensoftware QuickBörse Deluxe und bietet ab sofort die Version 4 des Programms an. Damit sollen Privatanleger ihre Wertpapiergeschäfte einfach und komfortabel verwalten können. QuickBörse Deluxe 4 wurde in einigen Punkten überarbeitet, um eine leichtere Bedienung sowie Einarbeitung in die Software zu bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

QuickBörse Deluxe 4 enthält nun eine Einzelkursabfrage in Echtzeit sowie einen Anlage- und Indikatorassistenten. Über ein Start-Center soll der Programmeinstieg sowie die Bedienung erleichtert werden. Zu den weiteren Neuerungen gehören spezielle Wertpapierfilter, um eine Vorauswahl der börsennotierten Wertpapiere treffen zu können. Neue Videokurse sollen eine weitere Hilfestellung geben. Über Aktualisierungsserver lassen sich Tagesschlusskurse bis zu einem Monat rückwirkend abfragen.

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Nutzer von Quicken 2004 werden die Schnittstelle schätzen, die Wertpapierkurse (Kursreihen) von QuickBörse übertragen kann. QuickBörse Deluxe 2004 informiert grafisch über Vermögen oder Gewinn und bietet ein Meldesystem bei bestimmten Limits oder Trendwechseln. Durch Überlagerung beliebiger Aktienkurse oder Indices generiert die Software einen Chartvergleich. Ein Nachrichtenticker informiert über Unternehmens- und Wirtschaftsnachrichten.

"Viele Börsenprogramme sind auf Poweruser ausgelegt, entsprechend hochpreisig und kompliziert in der Bedienung", erklärt Lexware-Geschäftsführer Markus Reithwiesner. "QuickBörse zeichnet sich durch einfaches Handling aus. Software-Assistenten sorgen dafür, dass auch Privatanleger anspruchsvolle Analysefunktionen nutzen können", schwärmt Reithwiesner.

QuickBörse Deluxe 2004 für die Windows-Plattform soll ab sofort für 34,99 Euro erhältlich sein. Das Update kostet 29,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 18,69€

Mr.Hanky 03. Apr 2003

Hähähä, haben die Linux-User etwa ein Problem?

daemon 03. Apr 2003

gibt auch ne Linux Version?


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
    Yakuza und Dirt 5 angespielt
    Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

    Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
    2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
    3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

      •  /