Abo
  • Services:

Finale der deutschen Warcraft-III-Meisterschaft startet

Finalevent vom 11.-13.4. im Rahmen der Team Slaughterhouse LAN-Party

Nachdem bundesweit über 75 Qualifkationsveranstaltungen auf LAN-Partys und im Internet stattfanden, neigt sich die deutsche Warcraft-III-Meisterschaft nun dem Ende zu. Vom 11. bis zum 13. April werden die Finalisten um Preise im Wert von 15.000 Euro spielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Veranstalter Netzstatt hat hierzu in enger Zusammenarbeit mit Vivendi Universal Games über ein Rankingsystem die besten 32 Teams und 32 Einzelspieler in Deutschland ermittelt. Diese werden nun auf dem Finalevent im Rahmen der Team Slaughterhouse LAN-Party mit 900 Teilnehmern in Rheda-Wiedenbrück antreten. Das Finale wird auf zwei Toshiba-Notebooks ausgetragen. Der Deutsche Meister gewinnt dann auch gleich das Satellite-Notebook 5200-801 mit DVD-R-RW-Brenner und Nvidia-GeForce-460go-Chipsatz.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  2. AKDB, München

Die Deutschen Meister im Teammodus erhalten zwei lebensgroße Orkfiguren sowie zwei Desktop-Rechner mit AMD-XP-2800+-Prozessor und Nvidia-Grafikkarte. Bis zum 32. Platz erhält jeder Finalist einen Preis, was durch die große Anzahl an Sponsoren finanziert wird. Die Finalisten werden dabei nicht ihren eigenen PC zum Finale mitbringen, sondern auf 50 von Shuttle zur Verfügung gestellten und von AMD und Nvidia ausgerüsteten Computern spielen.

Die Veranstaltung ist frei für Besucher, interessierte Gamer können gegen einen Unkostenbeitrag von 2 Euro der Veranstaltung beiwohnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. 26,99€
  3. 1,29€

tSh|ByteCoder 04. Apr 2003

Kleine Berichtigung : Die Lan heisst "Slaughterhouse" und der Veranstalter "Team...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /