Abo
  • Services:

Strategiespiel Republic The Revolution kommt im Sommer 2003

Gastrollen zu gewinnen

Im Sommer 2003 wollen die Londoner Elixir Studios nach einigen Verzögerungen nun endlich ihr in der ehemaligen Sowjetunion angesiedeltes Strategiespiel "Republic: The Revolution" veröffentlichen. Interessierte Spieler haben nun die Möglichkeit, in einem Wettbewerb Gastrollen im Spiel zu gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Im Spiel übernimmt man die Führung einer politischen Bewegung in der Republik Novistrana, eines fiktiven Staates, der nach dem Zerfall der Sowjetunion entstanden ist. Am Anfang der eigenen politischen Laufbahn steht einem nur ein einziger loyaler Gesinnungsgenosse zur Seite, im Laufe der Zeit baut man aber eine nationle Bewegung auf, die mächtig genug ist, den Präsidenten zu stürzen und die Macht an sich zu reißen. Dafür sind geschicktes Taktieren und besonnenes Handeln ebenso notwendig wie politische Erpressung und Gehirnwäsche der Gegner.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Screenshot #2
Screenshot #2
Insgesamt zwanzig Spieler haben die Möglichkeit, Bürger von Novistrana zu werden und sich mit eigener Adresse im Spiel wiederzufinden. Weitere 100 Teilnehmer können zumindest ihren Namen im Spiel verewigen, der dann Charakteren im Staat zugewiesen wird. Allerdings ist für die Gewinnspielteilnahme eine Registrierung unter www.novistrana.com notwendig. Teilnahmeschluss ist der 15. April.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Elixir Studios versprechen für Republic beeindruckende Grafiken sowie eine beachtliche künstliche Intelligenz. Jeder Bewohner von Novistrana soll eigenen persönlichen Routinen folgen und zudem über eine individuelle Zusammenstellung von Emotionen, Gedanken und Anschauungen verfügen. Das Spiel sollte eigentlich bereits im Herbst 2002 veröffentlicht werden, derzeit geht man von einem Release im Sommer 2003 aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  3. 13,49€
  4. (-20%) 15,99€

Dod 22. Apr 2003

Ihr könnt sagen was Ihr wollt aber die Idee ist immer noch recht interessant. Trotz allem...

Soggy 04. Apr 2003

seh ich ähnlich...fürchte der titel hat seine besten zeiten hinter sich - und das, bevor...

prragmatick.de 03. Apr 2003

Als über das Spiel vor Jahren in der Gamestar berichtet wurde, waren die damligen...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /