Abo
  • Services:
Anzeige

HP mit neuen Laserdruckern für Firmen

Umfangreiche Preissenkungen im Geschäftskundenbereich

HP stellt mit dem HP LaserJet 1300 und dem 2300 zwei neue Druckerserien für den Firmensektor vor. Zudem hat man eine Beratungswebsite für den Druckereinsatz in Unternehmen vorgestellt und umfangreiche Preissenkungen im Geschäftskundenbereich, vor allem bei den Druckern, angekündigt.

Anzeige

HP LaserJet 1300N
HP LaserJet 1300N
Der HP LaserJet 1300 erreicht einen Durchsatz von bis zu 20 Seiten in der Minute. Die erste Seite soll schon nach acht Sekunden ausgegeben werden können. Die 1300er-Serie besteht derzeit aus einem Modell zum Direktanschluss an den Rechner und einen Netzwerkdrucker mit LAN-Interface. Der 1200-dpi-Drucker kann mit bis zu 80 MByte Speicher (16 MByte Standard) und Papierzuführungen für maximal 500 Blatt ausgerüstet werden. Er beherrscht HP PCL 6 und HP-PostScript-Level-2-Emulation. Der LIO-Steckplatz erlaubt mit entsprechenden Modulen die Einbindung des Druckers in Wireless-LAN- und Bluetooth-Lösungen sowie die Einbindung in ein Fast-Ethernet-Netzwerk.

HP LaserJet 2300
HP LaserJet 2300
Der 1200-dpi-Drucker HP LaserJet 2300 erreicht bis zu 25 Seiten pro Minute, während das Modell 2300L nur 20 Seiten in der Minute schafft. Die erste Seite soll nach 10 Sekunden ausgegeben werden können. Das Basismodell verfügt über 32 MByte Speicher, während die Varianten 2300N/D/DN und DTN über 48 MByte verfügen. Der Speicher ist auf bis zu 288 MByte (bei Basis/L-Modell) bzw. 304 MByte über zwei normgerechte DIMM-Steckplätze erweiterbar. Das Gerät beherrscht HP PCL 6, HP PCL 5e und die HP-Postscript-Level-3-Emulation.

Der HP LaserJet 1300 soll ab 399,- US-Dollar zu haben sein, während der LaserJet 2300 ab 549,- US-Dollar erhältlich sein wird.

Für den HP Business Inkjet 2230 wurde in den USA der Preis von 299,- auf 199,- US-Dollar gesenkt. Der HP LaserJet 1000 kostet anstelle von 249,- US-Dollar nun 199,- US-Dollar, während die HP-LaserJet-4200-Serie quer über alle Modelle um 100 US-Dollar reduziert wurde. Der Projektor HP xb31 kostet anstelle von 3.499,- US-Dollar nur noch 229,- US-Dollar. Ob die Preise auch in Europa gesenkt werden, wurde nicht mitgeteilt.

Im neuen HP Imaging und Printing Expertise Center kann man sich über die Produktpalette von Hewlett-Packard informieren, Anwendungsbeispiele lesen, Modelle vergleichen und neue Treiber herunterladen. In den USA hat man zudem noch eine telefonische Helpline zur Entscheidungsfindung von Unternehmens-Drucklösungen unter +1 800 HPINVENT eingerichtet.


eye home zur Startseite
TheBard 03. Apr 2003

Jep, mach ich. Aber wieso kommst du auf HP?

ich 03. Apr 2003

Brezel-Bert 03. Apr 2003

boykottiert Hersteller, die über Druckertreiber ihre User ausspionieren und das noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. Erwin Hymer Group AG & Co. KG, Bad Waldsee
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       

  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    Pedrass Foch | 06:12

  2. Re: Bitter nötig

    unbekannt. | 06:06

  3. Re: Wissenschaft lol

    Desertdelphin | 04:00

  4. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    Sarkastius | 03:59

  5. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel